01.04.2016, 19:00 Uhr

Alex Kristan: "Niki Lauda ist gar nicht so geizig" (mit Video)

Das Würstelstand-Interview mit Alex Kristan ist am 1.4. um 19 Uhr auf W24 zu sehen. (Foto: Edler)

Senf oder Ketchup? Die bz interviewt Promis am Wiener Würstelstand. Diesmal Comedian Alex Kristan.

Beim Promi-Interview am Bitzinger-Würstelstand war diesmal Comedian und Stimmenimitator Alex Kristan zu Gast. Bei einer Käsekrainer erklärte der Mödlinger, wie er den Durchbruch in der Szene schaffte. "Ich war genau einmal bei einem Casting. Das war 2004 bei ATV, und das habe ich gewonnen", sagt Kristan. "Ich hatte aber damals auch Niki Lauda, Toni Polster und Andi Herzog als Unterstützer mit dabei", so der Stimmenimitator.

Europhorie ist groß

Die Begeisterung über das österreichische Fußball-Nationalteam hat auch vor Alex Kristan nicht Halt gemacht. "Es ist großartig, was Trainer Marcel Koller aus dieser Mannschaft gemacht hat. Ich freue mich schon auf unsere Spiele bei der EM", so der Kabarettist.

Früher Formel-1-Reporter

Für seine Comedy-Karriere jobbte Kristan zwei Jahre lang als Formel-1-Reporter und tourte um die Welt. "Danach machte ich mein Hobby zum Beruf – die beste Entscheidung meines Lebens", sagt der Spaßmacher. Derzeit ist Kristan mit seinem Programm "Heimvorteil" in ganz Österreich unterwegs und spielt immer in ausverkauften Hallen.
Kostproben von den nachgemachten Promi-Stimmen und alle Termine gibt es im Internet unter www.alexkristan.at

Hier geht´s zum Video:
https://www.youtube.com/watch?v=QJN3e5kcw9k&featur...

Alle Fotos: Andreas Edler

Zurück zur Themenseite:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.