15.08.2016, 20:37 Uhr

Gemeindebau wird nach Friedl Dicker-Brandeis benannt

Erfolg nach vier Jahren: Christa Schmid freut sich über die Umbenennung eines Gemeindebaus nach Friedl Dicker-Brandeis. (Foto: Grüne)

Vier Jahre nach Einbringung wurde Antrag auf Umbenennung nun genehmigt

ALSERGRUND. In der Althanstraße 33 werden durch die Benennung des Gemeindebaus Leben und Wirken der Architektin Friedl Dicker-Brandeis gewürdigt. Bereits vor vier Jahren hatte Christa Schmid von den Grünen den entsprechenden Antrag eingebracht.

Jetzt hat das zuständige Gremium im Gemeinderat endlich grünes Licht zur Namensgebung gegeben. „Die Benennung eines Gemeindebaus nach Friedl Dicker-Brandeis ist nicht nur die längst fällige Würdigung dieser großen, sozial engagierten Architektin, Künstlerin und Kunsttherapeutin. Sie ist auch eine Erinnerung an das Wirken einer mutigen Frau gegen den Wahnsinn der NS-Herrschaft“, so Bezirksrätin Christa Schmid.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.