18.04.2016, 14:11 Uhr

Mit der Eintrittskarte zum "Vorlese-Event" in der Volksschule Galileigasse

Ein Querschnitt durch die Kinder- und Jugendliteratur wird beim Vorlesetag in der Galileigasse angeboten. (Foto: Ivica Stojak)

Bei den "Vorlesetagen" in der Volksschule Galileigasse wird bei den Schülern die Leidenschaft für das Lesen geweckt.

ALSERGRUND. Um Kinder zum Lesen zu animieren, veranstaltet die Volksschule Galileigasse viermal im Jahr einen "Vorlesetag". Im ganzen Schulhaus befinden sich unterschiedliche Lesestationen, an denen verschiedene Bücher aus der Kinder- und Jugendliteratur vorgelesen werden. Spannende Kinderkrimis, lustige Geschichten sowie Bücher, die Wissen vermitteln, stehen auf dem Programm.

Um die Abenteuerlust der kleinen Leseratten zu wecken, werden die vorgelesenen Bücher auf einer großen Tafel präsentiert. Die Volksschüler können sich ein Buch aussuchen, für dessen Lesestation sie in der Direktion eine Eintrittskarte holen müssen. Nach der Lesung werden die Bücher von den Kindern mit Sternen bewertet. Die "Gewinner" erhalten in der Schulbibliothek bis zum nächsten Vorlesetag einen Ehrenplatz, auf dem sie den Schülern besonders präsentiert werden - und somit den anderen Kindern Lust aufs Schmökern machen.

Alle Infos zur Volksschule Galileigasse 5 am Alsergrund erhalten Sie hier
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.