17.10.2016, 10:28 Uhr

Weltweit einzigartig: Das Alsergrunder Sparefroh-Haus

Renate Steinkellner ist die Initiatorin des Sparfroh-Museums. (Foto: Netopilik)

Renate Steinkeller hat die größte Sammlung von Weltspartags-Geschenken.

ALSERGRUND. Der Weltspartag naht und aus diesem Grund öffnet Renate Steinkellner wieder die Pforten des „Sparefroh-Hauses“. In einem Pavillon im Innenhof im Amtshaus Alsergrund (9., Währinger Straße 43) präsentiert die Sammlerin eine vielfältige Kollektion an „Spargeschenken“.

Weit über 200 Geschenke hat die langjährige Bank-Angestellte und nunmehrige Pensionistin bislang zusammengetragen. Am Sonntag, 23. Oktober (10.30 bis 12 Uhr), sehen Nostalgiker, Anhänger des Spargedankens und andere Interessenten die verschiedensten Gaben, vom Flaschenöffner (1960) bis zum Federpennal mit einem Comic-Motiv (2015). Der Eintritt in das „Sparefroh-Haus“ ist traditionell gratis.

Sparefroh, Groschenbauch-Trio, Hippo, Goldi

Das älteste „Spargeschenk“ in der Sammlung Steinkellner stammt aus dem Jahre 1957. Im „Sparefroh-Haus“ gibt es beispielsweise Taschentücher aus Stoff (1965), einen Kerzenhalter (1975), ein Schuhputzzeug (1985), einen Stoffhund (1995) plus Leuchtstifte (2005) zu entdecken. Eine „Sparefroh“-Figur im Großformat und das Sparschweine-Trio „Familie Groschenbauch“ freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher jeden Alters. Auch das Nilpferd „Hippo“ und der Hamster „Goldi“ erhoffen einen regen Publikumszustrom. Renate Steinkellner betreut das erfolgreiche Projekt „Sparefroh-Haus“ in Kooperation mit dem Bezirksmuseum Alsergrund.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.