10.10.2016, 22:04 Uhr

WHO HAS THE RIGHT TO ENJOY AUSTRIA?

Wann? 21.10.2016 18:00 Uhr

Wo? VinziRast-mittendrin , Währinger Str. 19, 1090 Wien AT
© Levi Orta
Wien: VinziRast-mittendrin |

WER HAT DAS RECHT ÖSTERREICH ZU GENIESSEN? Diskussion, Ausstellung, Vernetzung
Abschlussveranstaltung der künstlerisch-politischen Initiative ENJOY AUSTRIA von Katalin Erdödi (Kuratorin) und Núria Güell (Künstlerin); mit Fanny Müller-Uri (Wissenschafterin, Bildungsarbeiterin, Aktivistin), Katerina Anastasiou (Aktivistin), Mohammad Ibrahim Rahimi (Autor, Preisträger des ENJOY AUSTRIA Wettbewerbes) u.a.

Am 21. Oktober laden die beiden Initiatorinnen des ENJOY AUSTRIA Preises — die Künstlerin Núria Güell und die Kuratorin Katalin Erdödi— zur abschließenden Diskussionsrunde ein. Ihre Gesprächspartner*innen sind u.a.: Fanny Müller-Uri, Forscherin und Aktivistin mit dem Fokus auf antimuslimischen Rassismus und aktuelle Migrationsbewegungen und Katerina Anastasiou, Aktivistin und Projektkoordinatorin von „transform! european network for alternative thinking and political dialogue“. Der Preisträger des ENJOY AUSTRIA Wettbewerbs Mohammad Ibrahim Rahimi und die Teilnehmer*innen des Open Calls tragen ebenfalls mit ihren Erfahrungen und Meinungen zum Austausch bei.

Die Diskussion widmet sich den zentralen Fragestellungen des ENJOY AUSTRIA Projekts: dem Grundrecht auf Genuss und den kritischen Konzepten von Gleichheit im Kontext der aktuellen Entwicklungen in der österreichischen Asyl- und Integrationspolitik. Die Intention von ENJOY AUSTRIA ist es, die von der gegenwärtigen Politik geschaffenen Hierarchien von Ungleichheit und Unterordnung zu entlarven und aufzuzeigen, wie diese Art von Politik die Subjektivität der betroffenen Menschen prägen kann.

Zum ersten Mal werden alle 35 eingereichten „Oden an Österreich“ als Teil des Abends in einer Ausstellung präsentiert, die neben den Wettbewerbsbeiträgen, die weiteren Phasen des Projekts durch die Videodokumentation der Jurysitzung und den Foto- und Video-Reisebericht des Preisträgers Mohammad Ibrahim Rahimi zeigt.

WEITERE INFORMATIONEN UNTER
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.