13.06.2016, 15:19 Uhr

Gefährlich unterwegs

Sedin, Moritz & Justin

MOTOCROSS / Drei Jungreporter waren im Seitenstettner Ortszentrum unterwegs und befragten Passanten über diese außergewöhnliche Sportart.

Der Motorsportclub Seitenstetten hat lange Tradition. Immer wieder rücken junge Talente nach, Florian Dieminger – Schüler der NMS Seitenstetten – ist einer davon. Es sind also immer wieder auch talentierte Fahrer an der Schule. Freilich ist Motocross eine Randsportart. Die Mehrheit der Befragten war noch nie bei einem Rennen des MSC. Einige kannten zumindest ein paar Fahrer und wussten auch, wann das Rennen heuer stattfindet. Die meisten behaupten, dass es sinnvoll wäre, dieses Gelände auch zum Mountain-Biken nutzen zu dürfen. Alle halten Motocross für ziemlich gefährlich. Viele der Befragten meinten, dass der eigentliche Reiz beim Motocrossfahren im hohen Risiko liegt. Hundertprozentige Fitness ist unbedingte Herausforderung! Motocross in Seitenstetten – das wird es mit Sicherheit auch zukünftig geben!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.