08.06.2016, 16:22 Uhr

Panoramahöhenweg wird zur „Feuerkette“

„G’miatlich, feurig, g‘schmackig… einfach rundum guat!“: So lautet das Motto von „Feuer am Berg“ am Samstag, 25. Juni 2016, entlang des Panoramahöhenwegs. (Foto: dphoto.at)
EISENSTRASSE. Knapp 20 Sonnwendfeuer werden pünktlich um 22 Uhr gemeinsam entzündet, wenn die Mitgliedsbetriebe des Panoramahöhenwegs am Samstag, 25. Juni, zu „Feuer am Berg“ laden. Der Bergrücken zwischen Sonntagberg, Windhag, St. Leonhard am Walde, Ybbsitz und Randegg wird damit einmal mehr zur „Feuerkette“ mit einzigartigen Panoramablicken in die Most- und Eisenstraße.
 
Heuer werden in Windhag und St. Leonhard am Walde erstmals Fackelzüge für Kinder organisiert. Der neue Sprecher der ARGE Panoramahöhenweg, Gottfried Wagner, hat hierfür in Windhag die Pfadfinder gewonnen. „Um 20 Uhr können alle interessierten Familien zum Landes-Pfadfinderplatz Urltal kommen. Von dort wandern wir gemeinsam zu meinem Hof in Windhag, von dem wir einen Fackelzug auf den Schobersberg starten“, erklärt Wagner. In St. Leonhard am Walde organisiert Wagners Co-Sprecher Gemeinderat Gerhard Krenn den Fackelzug.
 
„G’miatlich, feurig und g’schmackig“: Das sind die Vorzüge dieser Traditionsveranstaltung. Denn bevor und nachdem die Feuerstellen entzündet werden, stehen Kulinarik und Musik hoch im Kurs. „Mehrere Heurige, Höfe und Wirte tischen schon ab den frühen Abendstunden Schmankerl auf“, berichtet Wagner – so zum Beispiel Anneliese und Franz Bogner vom Mostheurigen Wagenöd am Sonntagberg oder die Wirtsleute vom Panoramastüberl in Randegg (mit Musik von „Steirisch Aufgspielt“).

 „Feuer am Berg“ hat seine Wurzeln bereits in vorchristlicher Zeit, wurden damals doch Feuer auf Bergen entzündet, um böse Geister fernzuhalten und Schaden von Mensch und Tier fernzuhalten. Die ARGE Panoramahöhenweg lässt diese Tradition bis in die Gegenwart weiterleben und garantiert somit nicht nur ein feuriges Erlebnis, sondern auch besondere Ein- und Ausblicke ins Mostviertel und die Eisenstraße.

Die Feuerstellen im Überblick:

Sonntagberg:
Feuerstelle und Genuss:
• Mostheuriger Wagenöd (Familie Bogner): ab 18 Uhr Ausschank mit versch. bäuerlichen Schmankerln, ab 20 Uhr Live-Musik
 
Feuerstellen:
• Hollenlehen (Familie Schallauer)
• Auf der Burgmahd (Familie Sonnleitner)
• Feuerwehrhaus Doppel (Familie Übellacker)
• Kögerl (Familie Spreitzer)
• Benezöd (Christa Übellacker)
 
Windhag:
• Pfadfindergruppe Waidhofen/Y.: 20 Uhr Treffpunkt Landes-Pfadfinderplatz Urltal, gemeinsame Wanderung mit den Pfadfindern zum Ebenbauer, ab 21:30 Fackelzug auf den Schobersberg
 
Feuerstelle:
• Ebenbauer (Familie Wagner)
 
Feuerstelle und Kulinarik:
• Schobersbergfest (Pfarre Windhag): ab 19:30 Uhr Bergmesse umrahmt von der Musikkapelle Windhag; kulinarische Imbisse, Mehlspeisen und Getränke
 
St. Leonhard am Walde:
Feuerstelle und Kulinarik:
• Ratzenöd (Firmengelände Fa. Wallmüller): ÖKB-Feuerstelle mit Speis und Trank ab ca. 18 Uhr, ab ca. 21:15 Uhr Fackelwanderung mit Kinder
 
Feuerstellen:
• Krenbichl (Familie Stockner)
• Thanner/Donabauer (Familie Hintsteiner)
 
Randegg:
Feuerstellen und Kulinarik:
• Panoramastüberl (Familie Resch): ab 19:30 Uhr musikalische Umrahmung mit „Steirisch Aufgspielt“, Barbetrieb im Freien
• Renates Almhaus am Hochkogel: ab 14 Uhr Bewirtung, ab 18 Uhr musikalische Umrahmung, 21:30 Uhr Fackelzug zum Gipfel
 
Feuerstellen:
• Sonnleiten (Familie Klinger, Hochkogelberg)
• Wutzlreith (Familie Schmickl, Graben)
• Raklehen (Familie Scholler, Puchberg)
• Orth (Familie Studirach, Franzenreitherberg)
 
Ybbsitz:
Feuerstelle und Kulinarik:
• Klein-Eibenberg (Familie Hönickl): ab 15 Uhr bäuerliche Spezialitäten vom Mostheurigen, ab 19 Uhr musikalische Umrahmung
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.