14.06.2016, 15:20 Uhr

So denkt Seitenstetten über die EM …

Michael, Nico und Josef beim Erstellen des Zeitungsartikels
Seitenstetten: NMS |

DAS LEDER ROLLT / Schülerreporter waren im Seitenstettner Ortszentrum unterwegs und befragten Passanten über die laufende Europameisterschaft.

Drei Reporter aus der NMS Seitenstetten-Biberbach – Michael Albai, Nico Dieminger und Josef Fuchsluger – waren zuletzt im Ortszentum unterwegs und befragten Passanten vor dem Seitenstettner SCS. Viele meinten,dass Österreich sicher die Gruppenphase überstehen werde und sogar ins Viertelfinale kommen würden. Doch keiner traut Österreich den Titel zu, die Favoriten sind Frankreich, Deutschland und Italien. Zu den Geheimtipps zählt die Belgische Elf, da sie viele junge Stars in der Mannschaft hat. Viele sind überzeugt, dass eindeutig Alaba und Arnautovic die Schlüsselspieler Österreichs sind. Trotz der Terrorgefahr läuft die EM bisher völlig reibungslos – freilich abgesehen von den Fanausschreitungen in Marseille. Nicht alle Seitenstettner aber würden - selbst wenn sie eine Karte hätten - nach Frankreich reisen. Es werden dort aber auch intensive Kontrollen durchgeführt. Viele Fans aus ganz Europa haben zwar kein Ticket, sind aber trotzdem vor Ort, was in den Fanmeilen oft zu Unruhen führt. Die Stadien sind in jedem Spiel restlos ausverkauft. Nicht nur wir Österreicher selber denken, dass Österreich weit kommen kann, sondern auch der Rest von Europa hat eine gute Meinung von der derzeitigen österreichischen Nationalmannschaft. Daher sitzen derzeit die allermeisten auch vor ihren Fernsehgeräten.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.