20.03.2016, 20:32 Uhr

"Das Wichtigste bei der Hose ist, dass sie passt"

Drei Hoheiten aus Weistrach "in Zivil" bei der Lederhosenparty: Mostprinzessin Juliana Ebner, Mostkönigin Sandra Kirchstetter, Mostprinzessin-Stellvertreterin Tanja Baumgartner.

Wenn die Landjugend Bezirk St. Peter/Au zur Lederhosen-Party ruft, wissen echte "Träger", worauf es ankommt.

ST. PETER/AU. (HPK) Nachdem die Mostkost am Hof von Anton Höritzauer, zu der die Landjugend um Bettina Schatzeder und Thomas Gruber geladen hat und das Siegergetränk von Alois Wimmer prämiert wurde, gings mit Discosound bei der Lederhosen-Party, wo sich auch die Gemeinderäte Elisabeth Kaindl, Matthias Mayer und Ramona Schacherlehner köstlich unterhielten, tief in die Nachtstunden. Trotz kühler Temperaturen traf man auf "echte Lederhosenträger", die wissen, worauf es beim urigen Kleidungsstück ankommt: "Aus Rehleder sollte sie sein und beim Träger eine schöne Stickerei haben", weiß Andreas Höritzauer, und Pascal Platzer meint: "Die Knöpfe müssen aus Hirschgeweih sein." Katrin Kirschbichler legt auf das "Muster in der Mitte" großen Wert und ergänzt ein nicht außer Acht zu lassendes Detail: "Das Wichtigste bei der Hose ist, dass sie passt!"

Mehr wissen, schneller informiert sein, sofort mitreden:

Die Bezirksblätter Amstetten/Ybbstal sind auch auf Facebook. Einfach vorbeischauen, liken und Informationsvorsprung sichern: facebook.com/bezirksblaetter.amstetten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.