13.03.2016, 17:36 Uhr

Mostkost in Ferschnitz: "G'sundheit, sollst leben"

Bei der traditionellen Veranstaltung der Landjugend wurde das "Geheimnis" einer g'scheiten Brettljause gelüftet.

FERSCHNITZ. (HPK) Eine ganze Reihe von Mostliebhabern wie Bürgermeister Michael Hülmbauer, Vizebürgermeister Josef Dorninger und Bauernbundobmann Rudolf Oberaigner konnten die Sprengelleiter Stefan Prantner und Katrin Eberl bei der Mostkost der Landjugend begrüßen. Dass sich zu den von Mostprinzessin Elisabeth Berger prämierten Mosten von Leopold Hagler, Michael Stelzeneder und Josef Berger eine echte Brettljause besonders gut ergänzt, darüber waren sich alle einig.
Doch was gehört eigentlich auf ein g'schmackiges Brettl? "Das Wichtigste is a Bratlfettn, a guats Bauernbrot, verschiedene Aufstriche und natürlich a Speck", sind sich Melanie Bösendorfer und Katja Rosenberger einig. Für Christoph Luger dürfen "a Speck und a Fleischknödl" und für Vater August Luger "a guate Wurst und a Kren" keinesfalls fehlen. Beide stoßen dazu natürlich mit Most an: "G'sundheit, sollst leben!"

Mehr wissen, schneller informiert sein, sofort mitreden:

Die Bezirksblätter Amstetten/Ybbstal sind auch auf Facebook. Einfach vorbeischauen, liken und Informationsvorsprung sichern: facebook.com/bezirksblaetter.amstetten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.