17.10.2016, 10:29 Uhr

Alarm: Wie sich Amstettner vor Dämmerungseinbrüchen schützen

Neue Nachbarschaftshilfe in Viedhorf ... (Foto: privat)

Nachbarschaftshilfe, Alarmanlage und Polizei: Wie sich der Bezirk schützt

BEZIRK AMSTETTEN. "Generell kann ein jedes Haus oder eine Wohnung, gleich ob Neubau oder bereits bestehend, mit einer Alarmanlage ausgerüstet oder nachgerüstet werden", erklärt Markus Oberklammer von "Expert Oberklammer" in Waidhofen.
"Es gibt dabei verschiedene Arten und Möglichkeiten, sein Hab und Gut zu schützen, angefangen von Bewegungssensoren als Innenraumschutz bis hin zu Magnetkontakten bei Fenster und Türen", so Oberklammer.

Der wachsame Nachbar

Während mancher auf Alarmanlagen vertraut, setzen andere – nicht nur in der Dämmerungseinbruchs-Saison – auf wachsame Nachbarn. So wurden etwa im Amstettner Ortsteil Allersdorf und in der Gemeinde Viehdorf Nachbarschaftsinitiativen ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Gemeinsam. Wachsam. Sicher.“ – eine Initiative der Amstettner ÖVP – schaut man aufeinander.
"Bei uns wurde öfters eingebrochen", erzählt Vizebürgermeister Franz Eder, der selbst Opfer eines Einbruchsversuchs wurde. Inzwischen ist man in Viehdorf aktiv aufmerksam. So wurde etwa von "Nachbarin" Birgit Sturl eine WhatsApp-Gruppe gegründet, um sich über Auffälliges und Beunruhigendes auszutauschen.

Polizei vermehrt auf Streife

"Wir sind ab sofort mit unseren Polizisten vermehrt auf Streife und führen Standortkontrollen über mehrere Stunden durch", erklärt Ferdinand Humpl vom Bezirkspolizeikommando Amstetten. Insgesamt sei die Zahl der Dämmerungseinbrüche "leicht rückläufig", sagt er.

Die Täter, welche es zumeist auf Bargeld, Schmuck und kleinere Wertgegenstände wie Smartphones und Laptops abgesehen haben, agieren bei ihren Einbrüchen äußerst schnell und gekonnt. Aus diesem Grund sind vor allem jene Häuser und Wohnungen gefährdet, die an den Hauptverkehrsrouten liegen. Diese, etwa die Westautobahn, dienen schließlich auch als Fluchtwege, hauptsächlich Richtung Osten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.