22.06.2016, 08:00 Uhr

Amstettens 'Oje' im WWW

"Der Pulsschlag des Mostviertels" ist nicht wirklich am Puls der (Online)Zeit.

Die Bezirksblätter haben den Selbsttest gemacht und begonnen nach der Bezirkshauptstadt zu googeln.

BEZIRK. Wer Informationen braucht, benötigt heutzutage nur mehr ein paar Klicks, um diese im Internet zu bekommen. Dienste wie Google, Facebook, Youtube und Wikipedia sind zumeist die ersten Anlaufstellen hierfür. Welche (Erst)Eindrücke beim Nutzer dabei entstehen können, ist abhängig von den Inhalten sowie Werbe- und Marketingprozessen, die diese Inhalte gekonnt steuern. Überlässt man das Online-Steuer jedoch der Internet-Community selbst, so kann es zu manch böser Überraschung kommen.

Website aus letztem Jahrzehnt
Sobald man den Suchbegriff "Amstetten" in Google eingibt, erhält man als Top-Treffer die offizielle Website der Stadtgemeinde. Unser Test zeigt, dass es sich um keine mobil-optimierte Website handelt, was eine Bedienung mit Smartphones um ein Vielfaches erschwert. "Es ist bestimmt schon sechs bis sieben Jahre her, als wir zuletzt unsere Benutzeroberfläche geändert haben", so Stadt-IT-Experte Wolfgang Ruthner.

Ein Wettbüro als Wahrzeichen
Auf Youtube bekommt man alles rund um das Thema Josef Fritzl als Erst-Ergebnis geliefert, während in Wikipedia Adolf Hitler als Ehrenbürger der Stadt gelistet ist. Interessant wird es, wenn man auf Facebook nach "Amstetten" sucht. Neben ansässigen Firmen und Vereinen findet man in den Suchergebnissen auch die Stadt selbst – samt Sehenswürdigkeiten. Ein Wettbüro, ein auf rumänisch beschriebener Nachtclub sowie der Hauptplatz und der Bahnhof sind die einzigen eingetragenen Wahrzeichen in der für 1,49 Milliarden Menschen einsichtlichen Online-Community.
Auf Nachfrage bei "Amstetten Marketing", ob sich die Bezirkshauptstadt nach außen hin online gut vermarktet, gab es: "Kein Kommentar." Der Website des Unternehmens ist jedoch Folgendes zu entnehmen: "Den Wirtschaftsstandort Amstetten überregional noch bekannter zu machen und gemeinsam zu vermarkten, gehört zu den Aufgaben der Amstetten Marketing GmbH. Amstetten ist die Nummer 1 in der Region und diese Position gehört nach außen getragen."

Fazit: ein zweifelhaftes Bild
Amstetten macht auf den ersten Klick alles andere als einen guten (Online)Eindruck von sich. Vergleicht man die Webpräsenz der drei Partnerstädte (Alsfeld/Deutschland, Ruelle-sur-Touvre/Frankreich, Pergine Valsugana/Italien) mit jener der Stadtgemeinde, so hinkt man deutlich hinterher. Es wartet also noch viel Arbeit auf Gemeinde, Stadtmarketing & Co, um Amstetten jenes Bild in der digitalen Welt zu verschaffen, welches den Bürgern und der Wirtschaft gerecht wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.