13.05.2016, 16:04 Uhr

Der Bürgermeister wurde in zehn Minuten 40 Jahre älter

Gar nicht so einfach: Raiffeisen-Direktor Gerhard Springer hilft dem gealterten Bürgermeister Johannes Pressl beim Geldabheben.
ARDAGGER. Da muss schon etwas passiert sein, wenn ein Bürgermeister in zehn Minuten um 40 Jahre älter wird. Doch was mit dem Ortschef in Ardagger geschah, war dann doch durchaus etwas Positives und vor allem Informatives. Johannes Pressl schlüpfte in einen Alterssimulationsanzug und machte sich durch die Gemeinde auf, um die kleinen großen Hürden des Älterwerdens in Ardagger selbst zu erleben. Fazit: Mit Gewichtsmanschetten, Gewichtsweste, Kniebandagen, Halskrause, Gehörschutz und "Skibrille" bringt einem das Altwerden ordentlich ins Schwitzen.

Am Mittwoch, 1. Juni, findet ab 19 Uhr ein Themen-Abend zu barrierefreien Bauen im Gasthof Kremslehner in Stephanshart statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.