30.03.2016, 00:10 Uhr

Immobilie selbst verkaufen - ist doch ganz einfach oder ... Teil 2/3

(Foto: Foto: © Sergey Nivens – fotolia.com)
Die richtige Marketingstrategie

Um eine Immobilie wirklich richtig zu verkaufen, das bedeutet in einem überschaubaren Zeitrahmen und mit einem guten Verkaufspreis, sind viele wichtige Parameter zu beachten. Die drei bedeutendsten bringen wir Ihnen in einer 3-teiligen Reportage gerne näher.

Diese drei Eckpfeiler, neben vielen anderen, sind:

1. der richtige Kaufpreis
2. die richtige Marketingstrategie und
3. die richtige Verhandlungsstrategie mit formal richtigem Abschluss.

In diesem 2. Teil werfen wir, nachdem wir uns zuletzt mit dem Kaufpreis beschäftigt haben, einen Blick auf das Thema „die richtige Marketingstrategie“.





Um effizient und gut zu verkaufen bzw. zu vermieten macht es Sinn nach der geeigneten Zielgruppe zu suchen. Wer passt am besten zu der angebotenen Immobilie?

Überlegungen, die diese Frage beantworten beginnen u.a. bei:
• der Immobilienart,
• der Lage in der Region,
• der Nahversorgung,
• der öffentlichen Anbindung bis hin zu
• zielgruppenrelevanten Infrastrukturangeboten.

Alle diese Punkte müssen ausführlich, unter Berücksichtigung der Zielgruppe recherchiert werden.

Als nächstes tragen Sie alle entscheidungsrelevanten Unterlagen zusammen, sodass für einen Interessenten keine Fragen unbeantwortet bleiben. Unterlagen, die die Rechtmäßigkeit des Eigentums bzw. des Bauwerks dokumentieren ebenso wie Informationen, die das Potential der Immobilie erklären und einen Einfluss auf die Kaufentscheidung haben werden. Ein ordentlich aufbereiteter Plan und professionelle Fotos erhöhen ebenso die Chance auf eine größere Nachfrage, wie ein ausführliches und eindrucksvolles Exposé der Immobilie.

Wenn Sie diese Unterlagen und Informationen erstellt haben, müssen Sie nun die richtigen Marketingkanäle für die ausgewählte Zielgruppe finden und dort die Immobilie mit allen relevanten Informationen präsentieren.

Sind diese Kanäle nun online – Internetplattformen, Social Media (Facebook, Youtube, etc.), Onlinezeitungen – oder im Printbereich, wie das klassische Inserat, das bei bestimmten Zielgruppen immer noch wirkt, oder gar andere, die regional noch effizienter sind?

Welche Botschaft spricht die gewünschte Zielgruppe an? Das falsche Wording einer gesendeten Botschaft kann die Immobilie bereits unattraktiv machen.

All diese Maßnahmen sollen letztlich zu einem führen – eine ausreichende Nachfrage für die Immobilie zu generieren. Nur die ausreichende Nachfrage bringt die Chance Ihre Immobilie in einer vernünftigen Zeitspanne und vor allem zu einem gerechten Marktpreis zu verkaufen.

Nachfrage führt zu Besichtigungen! Bei Besichtigungen ist es wichtig, richtige Interessenten von einfachen Besuchern zu trennen - schlimmstenfalls sogar von jenen Personen, die mehr am Inhalt als an der Immobilie interessiert sind.

Und wenn die Richtigen herausgefiltert wurden, stellt sich die Frage wie nun die Immobilie professionell vorbereitet und hergezeigt wird? Dabei gibt es eine Vielzahl von Punkten, die zu berücksichtigen sind, wie der erste Eindruck oder der Ablauf der Besichtigung, usw. - Im Idealfall sind Sie noch mit Kommunikations- und Verkaufstalent gesegnet.

Sie sehen bei der richtigen Marketingstrategie kommt es auf viel Know-how, Geschick und Erfahrung an. Ihr Immobilienmakler ist ein Marketingprofi und verfügt über eine Vielzahl an Möglichkeiten, um ausreichend Nachfrage für Ihre Immobilie zu generieren.


Kostenlose Beratung bei RE/MAX

Vertrauen Sie den Profis, Ihrem Immobilienmakler, und fragen Sie nach einer profunden Marktwerteinschätzung. Wir von RE/MAX beraten Sie kostenlos. Nutzen Sie diese Gelegenheit und vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein erstes kostenloses Beratungsgespräch. Wir freuen uns darauf.

Hier geht es zu Teil 1: Der richtige Kaufpreis
Hier geht es zu Teil 3: Die richtige Verhandlungsstrategie
0