30.05.2016, 11:22 Uhr

Neues Projekt: Doka "fliegt" ins Weltall

(Foto: Doka)
AMSTETTEN/MÜNCHEN. In der Nähe von München entsteht derzeit außergewöhnliche Architektur mit Schalungslösungen von Doka. Das ESO Supernova Planetarium und Besucherzentrum hat die Form eines astrologischen Doppelsternsystems und ähnelt im Grundriss einer liegenden Acht. Mit seinen bis zu 23,5 Grad geneigten Wänden aus Beton verlangt das Gebäude höchste Ingenieurskunst. In Summe montiert das Doka-Team für diese Baustelle mehr als 7.800 m² aufwändige Trägerschalung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.