25.07.2016, 14:07 Uhr

Pokemon Go: Amstettner sind auf Monsterjagd

... in Pokémon-Go-Pose bei einem "Pokéstop" in Amstetten.

Sollten Sie dieser Tage Menschenansammlungen begegnen, spielen diese wahrscheinlich "Pokémon Go".

BEZIRK AMSTETTEN. Kleine farbenfrohe Monster erobern Amstetten. Sie heißen Pokémon und sind Teil der Videospiel-, Fernseh- und Kinoserie. "Pokémon Go" heißt die neueste Variation, welche sich die japanischen Softwareentwickler ausgedacht haben. Mit einem Smartphone-App jagen die Spieler diese Figuren nun mit dem Handy bewaffnet in realer Umgebung. Ein weltweiter Hype, der auch Amstetten erfasst hat. So wurde auch hier bereits in heißer Erwartung vor dem offiziellen Start freudig downgeloadet.

Die Faszination an Pokémon

"Wir sind Generation Pokémon", sagt Christopher Walter aus Zeillern über die Faszination des Spiels. Es sei ein Zurück zur Kindheit. Dem stimmt auch Jan Lemberger aus Mauer zu.
Man kann es draußen machen – muss es sogar, sieht Sebastian Wurm auch einen positiven Nebeneffekt des Spiels. Immerhin hat ihm das Spiel bereits zu einem Weg von 25 Kilometer animiert.
Sogar 34 Kilometer hinter sich hat bereits Christian Wallensteiner aus Lienz, der gerade bei einem "Pokéstop" in Amstetten steht. An solchen Plätzen häuft sich das Auftauchen der virtuellen Monster. "Es sind Pokémon im echten Leben", erzählt er von seinem Antrieb. Das Ziel sei, alle 151 zu fangen, erklärt Christopher Walter.

"Das Spiel macht süchtig"

"Es ist das Entdecken neuer Pokémon, obwohl ich bereits alle kenne. Es ist das Finden und Fangen. Es sind die Kindheitserinnerungen", erzählt Tamara Albrecht aus Amstetten. Das Spiel sei auch sozialer Austausch, bringt Leute an die frische Luft und fordert zum Bewegen auf, sagt sie. Trotz aller "positiven Nebeneffekte" steht im Mittelpunkt natürlich die Jagd nach den Monstern. "Das Spiel macht einfach süchtig", gibt die 25-Jährige zu.


Pokémon-Walk in Amstetten: Am Samstag, 30. Juli, findet ab 16 Uhr ein Pokémon-Walk durch die Stadt Amstetten statt, bei dem gemeinsam Jagd auf die kleinen Monster gemacht wird. Treffpunkt ist am Hauptplatz in Amstetten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.