16.03.2016, 11:45 Uhr

Raum und Zeit im Wald erleben

(Foto: spür.sinn)

Lernen und entdecken: Warum für unsere Kinder die Wälder wichtig sind

BEZIRK AMSTETTEN. "Der Wald ist ein wesentlicher Entwicklungsraum für Kinder", erklärt Uli Wedl vom Waidhofner Verein „spür.sinn – Abenteuer Lernen und Naturverbindung“. Der Verein macht, etwa in Form von Waldläuferbanden, die Natur für Kinder "unmittelbar und mit allen Sinnen erlebbar".

Hier werden alle Sinne angesprochen, neben dem heute dominanten Sehsinn auch der Tast-, Geruch-, Hör- und Geschmacksinn, berichtet Wedl. So wird dieser zu einem Raum der Sinne. Nachdem etwa die Kinder auch den Witterungsbedingungen – Sonne, Wind und Nässe – ausgesetzt sind, stärkt er die Gesundheit und wird zugleich zum Gesundheitsraum, so die Waldpädagogin.

Doch der Wald ist vor allem eines, Lebensraum von Tieren und Pflanzen. Indem dies den Kindern vermittelt wird und sie den Wald mit allen Sinnen wahrnehmen, ist er zugleich Lernraum, "in dem Kinder alles finden, was ihrer Entwicklung und ihren Leidenschaften entspricht", so Wedl: Abenteuer erleben, sich verstecken, auf Bäume klettern, schaukeln, Spuren suchen, Kräuter sammeln, Lager bauen, Geschichten lauschen, Gemeinschaft erleben. "Was gibt es Schöneres?", fragt Uli Wedl. "Auf jeden Fall sind es unvergessliche Momente, die der Wald den Kindern schenkt", ist sie überzeugt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.