02.05.2016, 18:33 Uhr

Sieg beim Landesbewerb

Freuen sich gemeinsam mit der großen Siegerin Nermina Tičević beim Landesbewerb: Präsident Johann Heuras (li), LR Karl Wilfing und Deutschprofessor Harald Tanzer. (Foto: COPYRIGHT: NLK J.Burchhart)
Seitenstetten: Stiftsgymnasium |

GROSSARTIG / Mit überzeugender Rhetorik konnte Nermina Tičević vom Stiftsgymnasium Seitenstetten den Sieg im Landes-Redewettbewerb erringen.

Nermina Tičević, Schülerin der 6b-Klasse des Öffentlichen Stiftsgymnasiums Seitenstetten, zeigte beim Landesfinale des 64. Jugend-Redewettbewerbs am 25. April im Landhaus in St. Pölten erneut ihr großes rhetorisches Talent und siegte mit ihrer Rede „Rassismus endet mit uns!“ in der Königsdisziplin „Klassische Rede“. „Überzeugend waren nicht nur die klare Botschaft ihrer Rede, sondern auch ihre Eloquenz, das hohe sprachliche Niveau, die stimmliche Brillanz sowie das souveräne Auftreten“, schwärmt ihr Deutschprofessor Harald Tanzer. Der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrates Mag. Johann Heuras sowie Landesrat Karl Wilfing zollten der souveränen Siegerin höchstes Lob und große Anerkennung.
Nermina darf sich nun über ein gewonnenes Rhetorikseminar sowie einen viertägigen Aufenthalt in Graz freuen, wo sie Ende Mai Niederösterreich beim Bundesredewettbewerb vertreten wird. Harald Tanzer und Direktor Josef Wagner werden die große Siegerin dorthin begleiten und freuen sich, dass der Rhetorikschwerpunkt in der Oberstufe mitverantwortlich für diesen schönen Erfolg ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.