02.09.2016, 08:31 Uhr

Bundespräsidentenwahl: FPÖ sucht Wahlbeisitzer in Amstetten

Der Amstettner FPÖ-Gemeinderat Manuel Dorner. (Foto: privat)
STADT AMSTETTEN. "Natürlich ist es für eine Partei mit unserer derzeitigen Größe nicht einfach Wahlbeisitzer für alle Wahlsprengel zu finden, den Vorwurf der Untätigkeit möchte ich hier nicht gelten lassen", so der Amstettner FPÖ-Gemeinderat Manuel Dorner in Richtung SPÖ.

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Vertreter der Freiheitlichen als Beisitzer in den Wahllokalen sukzessive gestiegen. Ein Hauptproblem sieht Dorner in den möglichen beruflichen Folgen, "wenn sich Bürger öffentlich zu den Freiheitlichen bekennen".

"Man sieht ja, dass in ganz Österreich immer mehr Leute der FPÖ ihre Stimmen geben, da sie Veränderung wollen. Sich aber in einer Stadt wie Amstetten, in der eine selbstgefällige rote Allmacht herrscht, offiziell zu den Freiheitlichen zu bekennen, wagen sich manche Wähler aber noch nicht", so der Gemeinderat.

Um für die Zukunft besser aufgestellt zu sein, ist die FPÖ Amstetten gerade dabei eine Jugendorganisation neu aufzubauen, dessen Gründung bereits in nächster Zeit erfolgen soll.

Derzeit sucht die FPÖ Amstetten noch weitere Beisitzer für die kommende Wahl. Interessenten können sich melden unter: stadtgruppe@fpoe-amstetten.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.