11.03.2016, 08:15 Uhr

Frauen brunchen im Frauenhaus

(Foto: privat)
STADT AMSTETTEN. Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März lud das Frauenhaus Amstetten Vertreterinnen verschiedenster Frauenvereine und Organisationen zum Brunch in das Amstettner Frauenhaus ein.

Im Mittelpunkt des Treffens standen dabei der Erfahrungsaustausch aber auch die kritische Auseinandersetzung mit speziellen Themenbereichen wie Frauenarmut, Flüchtlingsfragen, Sicherheit und Gewalt sowie Frauen und Arbeitswelt.
Einleitende Statements zu den jeweiligen Themenbereichen kamen von Christine Halmich (Polizeiinspektion Kematen), Elisa Kerschner (Diakonie Mobile Flüchtlingsbetreuung West), Regina Öllinger (Frauen und Arbeitswelt) und Christa Mayr.

„Das jährliche Vernetzungstreffen ist bereits zu einem Fixpunkt am internationalen Frauentag geworden und macht es uns möglich, die Anliegen der Organisationen aufzunehmen und ebenso die aktuellen Themenbereiche mit den Akteuerinnen vor Ort zu diskutieren, um somit auch gemeinsame Lösungsansätze zu entwickeln um Veränderung zu bewirken“, so Bürgermeisterin Ursula Puchebner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.