13.08.2016, 15:14 Uhr

Es war einmal der Mensch........Ausgrabungen am St. Pöltner Domplatz

Am heutigen Domplatz lag einst der Stadtfriedhof von St. Pölten. Wie die Ausgrabungen nachwiesen, wurde er bereits im 9. Jahrhundert n. Chr. angelegt;
erst 1779 wurde er aufgelassen. Im 19. Jahrhundert hat man das Niveau des ehemaligen Friedhofs abgesenkt, sodass die Bestattungen bereits unmittelbar
unter der Beton- bzw. Asphaltdecke zum Vorschein kommen.
Am 12. April 2016 wurde das zehntausendste Skelett ausgegraben - eine unfassbare Zahl! Europaweit gibt es keinen mittelalterlich-frühneuzeitlichen Friedhof, auf dem
so viele Bestattungen freigelegt wurden. Um entsprechende wissenschaftliche
Aussagen zur Bevölkerungsentwicklung und zum Gesundheitszustand treffen oder
Rückschlüsse auf Ernährungsgewohnheiten und Lebensbedingungen ziehen zu
können, müssen die Skelette zunächst fein säuberlich herausgeputzt werden.
Als nächster Schritt folgt die Dokumentation unter Einsatz moderner Technik. Nach
der Bergung wird die anthropologische Untersuchung durch die medizinische
Universität Wien durchgeführt. Bestimmt werden Lebensalter, Geschlecht und
Größe, und es wird untersucht, ob sich Krankheiten oder Verletzungen feststellen
lassen. Diese Untersuchungen liefern außerdem wichtige Erkenntnisse für die
moderne Medizin. Am Ende des Projektes werden die Individuen am heutigen
Friedhof in einem Sammelgrab beigesetzt.
2
3
2
2
2
3
3
3
3
3
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
27.420
Alois Knopper aus Klagenfurt | 13.08.2016 | 19:10   Melden
17.169
Petra Maldet aus Neunkirchen | 13.08.2016 | 20:41   Melden
28.648
Karl Vidoni aus Innsbruck | 13.08.2016 | 20:46   Melden
160.788
Alois Fischer aus Liesing | 13.08.2016 | 20:59   Melden
55.333
Ferdinand Reindl aus Braunau | 13.08.2016 | 22:50   Melden
39.998
Doris Schweiger aus Amstetten | 14.08.2016 | 09:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.