03.07.2016, 09:11 Uhr

12-jähriger Motocross-Nachwuchsfahrer erstmals am ÖM-Podium!

MSC Rookie Florian Dieminger schaffte heuer bereits sein erstes Podium in der Jugend-Staatsmeisterschaft! (Foto: Tom Katzensteiner)

Florian Dieminger zählt in dieser Rennsaison nicht nur zur heimischen Motocross-Nachwuchsspitze, sondern ist sogar ein Anwärter auf den Jugend-Staatsmeistertitel. Beim letzten ÖM-Lauf in Murau stand der Jungstar des MSC Seitenstetten sogar am Podium. Am 20. und 21. August hofft Florian Dieminger nun auf viele Fans beim Motocross in Seitenstetten!

"Jetzt fällt der Druck weg und ich habe mein erstes Podium in der Jugend-Staatsmeisterschaft. Jetzt freue ich mich auf meine Heimrennen in Seitenstetten", strahlte der 12-jährige Motocross-Racer aus dem Mostviertel, der Ende Juni sein erstes Podium in der Österreichischen Staatsmeisterschaft feiern konnte. Im ersten Lauf führte Florian sogar das Rennen an: "Da hatte ich aber dann nach den ersten Runden Pech", sagte der junge Seitenstettner, der aber noch Rang 5 ins Ziel retten konnte. Im zweiten Endlauf der 85ccm ÖM fuhr Florian ein sehr starkes Rennen und sah als Zweiter die Zielflagge. Sehr erfreulich aus Sicht des MSC Seitenstetten ist der Blick auf die Gesamtwertung der Jugend-Staatsmeisterschaft: Aktuell liegt Florian Dieminger mit 167 Punkten auf Gesamtrang 3, nur 2 Punkte hinter dem Zweitplatzierten und nur 18 Punkte hinter dem Leader. Somit hat der 12-Jährige heuer alle Chancen und könnte erstmals auch Staatsmeister auf 85ccm werden. Dazu braucht der KTM-Nachwuchspilot die Unterstützung vieler Fans, wenn am 20. und 21. August beim Motocross in Seitenstetten gleich zwei Jugend-ÖM-Läufe ausgetragen werden...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.