10.10.2016, 13:37 Uhr

Dieser Apnoetaucher bricht alle Rekorde

(Foto: Kalindi Wijsmuller)

Der Neuhofner Markus Helm taucht bei der Weltmeisterschaft zu zwei neuen Bestmarken.

NEUHOFEN/YBBS. Markus Helm aus Neuhofen vertrat Österreich bei der CMAS Outdoor Weltmeisterschaft im türkischen Kas. Am ersten Bewerbstag verpasste er in der Disziplin "Constant Weight" (mit Monoflosse) einen neuen Nationalrekord nur knapp. "Mir zerriss es dabei fast das Trommelfell", so Helm, der seinen Tauchgang bei 82 Metern beenden musste.

Zwei Rekorde fallen

Der zweite Bewerbstag verlief für den Neuhofner dann ganz nach Wunsch. Der 32-Jährige sorgte in der Disziplin "Constant Weight bi fins" (mit zwei Flossen) mit 61 Metern für einen neuen österreichischen Rekord.
Am dritten Tag sorgte der Apnoetaucher schließlich für eine weitere nationale Bestleistung. In der Diszplin "Constant Weight no fins" (Tauchen ohne Flossen) tauchte Helm 54 Meter ab.

Helm belegt 6. Platz

Insgesamt durfte er sich mit diesen Ergebnissen über einen 6. Platz freuen. "Mir ist eine große Last von den Schultern gefallen und ich bin einfach nur froh, dass alles so gut geklappt hat", strahlte Markus Helm.

Der Beste in Österreich

Der Neuhofner schaffte mit seinen Leistungen das "Triple" und hält nun in allen drei Disziplinen (Constant Weight, Constant Weight bi fins, Constant Weight no fins) die Bestmarke in Österreich. "Es ist natürlich eine ganz besondere Ehre für mich, in allen drei Disziplinen den Nationalrekord aufgestellt zu haben", so Helm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.