27.06.2016, 12:58 Uhr

LC Neufurth Erfolge beim Opponitzer Hügellauf

Nicht nur warmes und schwüles Wetter begleitete die Läufer auf der 3. Station des Eisenstraßen Laufcup am 26.06.2016, auch eine der selektivsten Strecken im Cup musste mit 198 Höhenmeter bezwungen werden.
Dies schreckte aber 24 LCN Mitglieder nicht ab dabei zu sein, und mit nicht weniger als 10 Podestplätzen und vielen weiteren Top Platzierungen nach Hause zu fahren.

Bei den Jüngsten über ca, 300 m machte Isabell Mader ihrer Startnummer 1 alle Ehre und finishte als Siegerin der Mädchen. Beim Kinderlauf über 640 m finishte Finja Stolz auf den tollen 3. Platz. In der Klasse U 10 zeigten auch die LCN Youngsters großen Einsatz und holten sich die nächsten Podestplätze. Elina Ambroz sichert sich Platz 2 vor Stefanie Mader. Das tolle Mannschaftsergebnis vollendeten Annika Gugerell und Rabea Stolz auf den Plätzen 6 + 7.
Der Schülerlauf ging über sehr anspruchsvolle 1300 m. In der Klasse U 12 gab es einen sensationellen Doppelerfolg durch Lorena Kandutsch und Emilia Gruber. Andrea Schmickl vollendet das tolle Ergebnis auf Platz 6. In der Klasse U 14 ging Jana Ambroz nach einer kleinen Gerhirn Erschütterung in der Vorwoche noch nicht ganz gesund an den Start. Sie zeigte aber großes Kämpferherz und sicherte sich den 2. Platz. Bei den Burschen U 16 lief Lorenz Gruber ein fantastisches Rennen und belegte in der starken Gruppe den tollen 5. Rang.

Beim Hauptlauf hies dann der Kampf Alle gegen Hitze und 198 Höhenmeter.
Michael Gröblinger zeigte einmal mehr das er zu einen der Besten in der Region gehört. Mit der tollen Zeit von 23:47 min lief er als Gesamt 3ter und als Klassensieger der M 30 ins Ziel. Jeweils einen 2. Platz erliefen in ihren Klassen Nicole (Allgem.- 30:54 min) und Daniel Helperstorfer (U 20 – 31:12 min). In der Klasse W 40 verfehlte Daniela Egger mit starken 30:38 min als 4te nur knapp das Podest. Weitere großartige Platzierungen erliefen Tanja Ambroz (38:02 – W30 -5), Theresia Schmickl (39:19 – W 30 – 7), Neuzugang Gabriele Lehenbauer (33:20 – W30 – 6), Simone Naderer (38:16 – W 30 – 8), Heidi Stienen (38:38 min – W 30 – 10), Ingrid Willim (39:54 min – W 30 – 13), Hannes Ambroz (29:51 min – M 40 – 15), Neuzugang Jürgen Lehenbauer (30:29 min – M 40 – 17) und Obm. Walter Kloimwieder schwitzte wieder gewaltig in 32:14 min (M50-13).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.