29.06.2016, 15:30 Uhr

Bester Maurer-Lehrling kommt aus Ybbsitz

Anton Döltl, Robert Jägersberger, Bernhard Aigner, Leopold Fahrnberger, Josef Fohringer, Erhard Watzinger und Werner Amon. (Foto: Bauinnung/Plutsch)
YBBSITZ. Die 21 besten von rund 200 Maurer-Lehrlingen im dritten Lehrjahr aus ganz Niederösterreich schafften es in die Endrunde des niederösterreichischen Lehrlingswettbewerbes. Nach zwei Tagen harten Kräftemessens ging der Sieg an Leopold Fahrnberger und die SCE Schaufler Bau GmbH aus Ybbsitz. Den zweiten Rang belegte Bernhard Aigner, ebenfalls von der SCE Schaufler Bau GmbH.

„Ihr habt eure Leistungsbereitschaft erkennen lassen und den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere gelegt“, so Landesinnungsmeister Robert Jägersberger. „Die jungen Lehrlinge und Facharbeiter sind die Zukunft und das Rückgrat der heimischen Bauwirtschaft“, so Jägersberger.

Jury-Vorsitzender und Landeslehrlingswart Baumeister Werner Amon lobte das hohe Niveau der zur Schau gestellten Maurer-Arbeiten: „Die Qualität unserer Maurerlehrlinge steigt von Jahr zu Jahr“.

Zum Wettbewerb:
Die 21 Jungmaurer führten zwei Tage lang ihre Maurerarbeiten perfekt aus und präsentierten sie dann vor der Jury. Am Programm standen praktische Arbeiten, wie die Ausführung eines Hohlblockmauerwerks mit Fenster und Gesims sowie verschiedene Putzarten. Beim theoretischen Teil wurden verschiedene bautechnische Berechnungen angestellt und Bautagesberichte geführt. Ausschlaggebende Kriterien für die Wahl der Sieger waren die Genauigkeit, mit der die Aufgaben gelöst wurden und das optische Erscheinungsbild der Bauausführung. Die beiden Erstplatzierten haben die Ehre, Niederösterreich beim Bundes-Jungmaurerwettbewerb zu vertreten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.