25.07.2016, 09:12 Uhr

Honig: Goldhauben für Bienen der Eisenstraße

(Foto: www.eisenstrasse.info)

Eisenstraße-Imker präsentierten das weibliche Pendant zum Hammerherrenhonig.

EISENSTRASSE. „Es ist eine unglaublich aufwändige und langwierige Arbeit in Verbindung mit einem enormen Wissen, die in jedem Glas Honig steckt. Ich habe höchsten Respekt und bin natürlich sehr stolz auf unsere 16 Eisenstraße-Imker“, so Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger.

„Der Goldhaubenhonig ist das ‚Weibal’ zu unserem vor zwei Jahren vorgestellten Hammerherrenhonig und erinnert mit seiner eleganten Aufmachung an die historisch bekannten Goldhauben, die in stundenlanger Handarbeit genäht und bestickt wurden", so Eisenstraße-Imkersprecher Hermann Höhlmüller. "Das Besondere an unserem Honig ist die geschmackliche Vielfalt durch die artenreiche Landschaft der Eisenstraße Niederösterreich. Und diese Vielfalt schmeckt man auch im Glas, denn jeder der 16 Goldhaubenhonige unterscheidet sich geschmacklich von seinen Kollegen“, meint Höhlmüller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.