07.07.2016, 15:53 Uhr

UFH RE-cycling: Neuer Web-Auftritt zeigt, wie wertvoller Output aus Elektroschrott gewonnen wird

-UFH RE-cycling ist Europas modernste Kühlgeräte-Recyclinganlage
-www.ufhrecycling.at bietet konkrete und anschauliche Einblicke: Wie funktioniert das Recycling eines Kühlschranks?


Europas modernste Kühlgeräte-Recyclinganlage UFH RE-cycling hat ihren Online-Auftritt rundum erneuert und präsentiert sich seinen Kunden nun auch im Internet als modernes Dienstleistungsunternehmen. „Wir arbeiten mit modernster Technik und unsere Anlage ist nach höchsten, europäischen Standards zertifiziert – das können nun auch Besucher auf unserer Homepage anhand von animierten Grafiken und Videos nachvollziehen. Als Dienstleistungs-unternehmen ist uns der direkte Draht zu und Transparenz für unseren Kunden sehr wichtig“, so
DI Gerhard Ungerböck, Leiter der Recyclinganlage.

Die Webseite stellt neben Informationen über Zertifizierungen und Output auch anschauliche Videos bereit, etwa einen Rundgang durch die Anlage, eine Animation über den Recyclingprozess eines Kühlschranks und wie fast 95 Prozent der enthaltenen Materialien fachgerecht entsorgt und verwertet werden können. Im Drei-Schicht-Betrieb werden in der UFH RE-cycling GmbH mit der Kühlgeräte-Recyclinganlage im niederösterreichischen Kematen/Ybbs knapp 300.000 Kühlgeräte pro Jahr, das sind etwa 1.000 Geräte täglich, verarbeitet. Technik auf höchstem Niveau ermöglicht die Rückführung von fast 95 Prozent der Materialien als Sekundärrohstoffe für neue Produkte. Pro Tag werden bis zu 400 Kilogramm FCKW und andere Kühl-bzw. Treibmittel rückgewonnen und fachgerecht entsorgt. Auch wertvolle Rohstoffe wie Aluminium, Eisen, Kupfer oder Kunststoff werden aus alten Kühlgeräten gewonnen.

Der hochqualitative Behandlungsprozess, der in der Recyclinganlage stattfindet, wurde auch mit einer Zertifizierung belohnt: Als erstes österreichisches Entsorgungsunternehmen hat die UFH RE-cycling den Zertifizierungsprozess nach dem strengen europäischen WEEELABEX-Standard erreicht. 2015 gab es für die UFH RE-cycling ein Jubiläum: Bis Mitte September 2015 wurden 1,5 Millionen Kühlgeräte fachgerecht und umweltfreundlich recycelt.

Link: UFH RE-cycling GmbH


Über UFH
Die UFH Holding GmbH, der auch die UFH RE-cycling GmbH mit der Kühlgeräte-Recyclinganlage im niederösterreichischen Kematen/Ybbs angehört, hat ihren Sitz in Wien. Unter ihrem Dach sind die UFH Elektroaltgeräte Systembetreiber GmbH und die UFH Altlampen Systembetreiber GmbH als Sammel- und Verwertungssysteme von Elektroaltgeräten tätig. Die UFH-Gruppe erzielte 2015 mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 10 Mio. Euro und betreute über 700 Kunden. Ferner ist das UFH an der Reclay UFH GmbH beteiligt, die seit 2010 im Bereich gewerblicher Verpackungen für mehr Wettbewerb sorgt, seit Jänner 2015 ist sie auch aktiv am Markt für Haushaltsverpackungen vertreten. Das UFH ist ein Netzwerkpartner des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI).


Über Remondis
Die REMONDIS AG & Co. KG mit Sitz in Lünen (Deutschland) ist mit 20.000 Mitarbeitern eines der weltweit größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft. REMONDIS betreibt ein eigenes Anlagennetzwerk mit über 500 Anlagen und verfügt über Niederlassungen und Beteiligungen in 28 Ländern auf drei Kontinenten, darunter in China, Indien, Taiwan, Australien und Neuseeland. Die REMONDIS Electrorecycling GmbH betreibt europaweit insgesamt sechs Rückbauzentren für ausgediente Elektrogeräte und ist in Deutschland mit drei Anlagen vertreten. Darüber hinaus ist das Unternehmen in Troyes (Frankreich) und Łódź (Polen) tätig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.