Fasching im Salzkammergut – Fotostrecke

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser. Anbei finden Sie aktuelle Faschingsfotos von Jung und Alt aus den verschiedenen Gemeinden des Salzkammerguts. Wir wünschen noch frohe und lustige Faschingstage. (Die Fotos werden sobald sie bei uns eintreffen, nacheinander – nach Gemeinden geordnet – eingestellt, Anm. der Red.)

EBENSEE. Die vielen Zuschauer des Kinderfaschings in Ebensee waren begeistert von den ca. 20 Gruppen die am Kinderfaschingszug teilgenommen haben. Von der Raupenplage über die länger laufenden Rindbachhasen, den Roither Sököraben, den Piraten, usw. bis zu den Astronauten und den Außerirdischen wurde alle mit Applaus belohnt. Zwei Musikkappellen begleiteten den Faschingzug.

NEUKIRCHEN. An die 40 Wägen nahmen beim traditionellen Faschingsumzug in der "Viechtau" teil. Besonders auf die Schaufel genommen wurden natürlich die zwei Top-Ereignisse der letzten Zeit – der Baumgartner-Sprung und die Bundesheer-Volksbefragung. Die Zuschauer und die Teilnehmer hatten ihren Spaß beim Umzug.

BAD ISCHL. Spiel und Spaß für groß und klein gab es beim Kinderfasching der SPÖ-Frauen in der Trinkhalle. Beim bunten Programm der Kinderfreunde unter der Leitung von Christa Reisenbichler herrschte ausgelassene Stimmung.
Obfrau Irene Lauberger und ihr Team konnten viele lustig maskierte Kinder
mit ihren Eltern begrüßen. Bürgermeister Hannes Heide, Vizebürgermeister
Josef Reisenbichler, die Stadträtinnen Heidemarie Stögner und Ines Schiller
halfen tatkräftig mit und so konnten alle Kinder ihren Faschingsball richtig
genießen.

GMUNDEN. Seit über 100 Jahren gibt es den Hatschertaler Faschingumzug in Gmunden. Alle drei Jahre treffen sich tausende Narren, um bei diesem Umzug mitzuwirken. An die 60 Gruppen mit ca 2000 Teilnehmern zogen, angeführt durch die Gruppe der Hatschertaler, vom Toskanaparkplatz bis zum Rathausplatz.
Tausende Menschen säumten den Weg und ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen. So mancher Besucher musste sich halt einiges anhören lassen, Zuckerl wurden verteilt, ab und zu gab es auch etwas zu trinken und ausgelassen verlief dieser Nachmittag ohne Zwischenfälle. Endstation war am Rathausplatz, wo die einzelnen Gruppen nochmals vorgestellt wurden. Und dann ging es ab in die verschiedenen Gasthäuser um den Faschingsonntag noch lustig zu beenden.

PFANDL. Unter diesem Motto präsentierten sich die Akteure der Pfandler Faschinggaudi dem zahlreich erschienenen Publikum. Auch heuer war die Veranstaltung ein Renner und gleich fünf Mal ausverkauft. Die Gesamtleitung lag bereits zum 25. Mal in Händen von Otto Rothauer und Alois Wiesauer.

EBENSEE (Fetzenzug/Montag). Pünktlich um 15 Uhr startete am Montag beim Gasthof Neuhütte einer der Höhepunkte des Ebenseer Faschings, der Fetzenzug. Angeführt wurde dieser von den Pritschenmeistern, der Prinzengarde, dem Prinzenpaar und der Salinenmusikkapelle. Die vielen Zuseher konnten die einfallsreichen und auch schönen Holzmasken bewundern und bekamen auch von den Fetzen so einiges zu hören. Mit viel Spaß und Bombenstimmung wurde am Abend in den verschiedenen Gasthäusern der Fetzenmontag gebührend gefeiert.


Fotos: Thalinger/Ebensee (26), Privat/Ramsau (26), Fuchshuber/Gmunden (16), Spitzbart/Neukirchen (31), SPÖ Bad Ischl (2), Spitzbart/Wilderer Bad Ischl (15), Sommer/Gmunden (18), Streibl/Pfandl (3), Thalinger/Fetzenzug (29), Spitzbart/Fetzenzug (22),
1
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.