20.04.2016, 13:18 Uhr

Da war mal ganz viel Leben - Tschernobyl 30 Jahre nach dem Super-GAU

Eine Bilderausstellung im Kammgarnzentrum von Vöslau - von 23. April bis 1. Mai.

Eine Ausstellung wider das Vergessen, mit Bildern von Roland Verant, ist noch bis 1. Mai im Kammgarnzentrum Bad Vöslau, und zwar im spektakulären einstigen Turbinenraum der Kammgarnfabrik, zu sehen. "Da war einmal ganz viel Leben" zeigt Aufnahmen von Roland Verant, der 47 Tage in der Sperrzone von Tschernobyl verbrachte, um mit eigenen Augen zu sehen, was zurückbleibt, wenn die größte jemals von Menschenhand verursachte Katastrophe einmal eingedämmt ist. Entstanden sind 25.000 Bilder, ein Teil wird in Bad Vöslau gezeigt.
Sonderaktivitäten:
23. April 2016/19 Uhr: Musikalisch begleitete Vernissage
26. April 2016/19 Uhr (Jahrestag der Katastrophe): Spezialführungen und Lesung aus Tagebüchern von Betroffenen
Finissage am 1. Mai um 19 Uhr. Öffnungszeiten täglich 16 - 20 Uhr.
Weitere Infos: www.platzfuerkunst.at

Bilder unten: Roland Verant
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.