23.05.2016, 12:51 Uhr

Musik aus Baden für die Welt

BADEN. Mit einer Klangwolke hat „Sinfonietta Baden“ sein 20-jähriges Jubiläum gefeiert. Unter der Stabführung von Dirigent Thomas Rösler war Ludwig van Beethovens 9. Symphonie nicht nur im Festsaal des Casinos sondern auch live im Kurpark sowie im Radio Niederösterreich zu hören. Das Orchester wurde von ca. 350 Chorsängern sowie von Besuchern im Kurpark vor dem Pavillon gesanglich unterstützt. In vielen Orten Niederösterreichs wurde mitgesungen. So zum Beispiel am Hauptplatz in Wr. Neustadt, Im Lilienfelderhof in Pfaffstätten, vor der Burg Kreuzenstein in Leobendorf.
Im Kurpark in Baden dirigierte Chordirektor Wolfgang Ziegler die Sängerinnen und Sänger. Diese musikalische „Klangwolke“ blieb daher nicht nur in Baden sondern breitete sich auf ganz Niederösterreich aus und ist ein Zeichen der Zusammengehörigkeit. Dieses Ereignis konnte auch eine Gruppe von Gehörlosen im Kurpark miterleben wo ihnen dies mit Stummensprache übersetzt wurde. Am Ende des Konzertes gab es großen lang anhaltenden Beifall für den Dirigenten und für Chor und Orchester, Unter den Gästen gesehen: Bgm. KR Kurt Staska, Stadtamtsdir. Mag. Roland Enzerdorfer, Kurdir. Klaus Lorenz, Karl Trabüchler (ORF-NÖ), Peter Meissner, Dir. Gerhard Skoff, Dir. Alfred Flammer jun., die Stadträte DI Hanns Hornyik und Erna Koprax, GR DI Stefan Szirucsek, Dir. Gerald Wenzel, Herbert Fischerauer, Astrid Braunsperger ua.

Text und Fotos: Erich Wellenhofer
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.