10.03.2016, 14:20 Uhr

Asylstreit um Budget für Deutschbücher

Markus Gubik (FPÖ) ist gegen die Anschaffung der Bücher auf Gemeindekosten.
EBREICHSDORF. "Bücher zum Deutschlernen für Asylwerber hat die Stadtregierung beschlossen. Knappe 1.000 Euro kostet uns das. Doch das ist nicht die Aufgabe der Gemeinde", poltert FP-Stadtrat Markus Gubik. "Selbst bezahlen wollten das die SPÖVP auch nicht. Kocevar und Hörhan sind natürlich nur mit fremdem Geld sozial." Bürgermeister Kocevar reagierte: "Welch Armutszeugnis der FPÖ. Wir beschließen über 15.000 Euro Förderungen und Subventionen für unsere örtlichen Vereine. Wenn wir bei einem 18 Millionen Budget, keine 1.000 Euro mehr haben um Lernbücher für Migranten anzuschaffen, um ihnen die Integration zu erleichtern, dann weiß ich nicht mehr, wie weit unsere Gesellschaft gekommen ist."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.