12.07.2016, 17:18 Uhr

Bankomat-Gebühren: Rewe kündigt Euronet-Vertrag

Screenshot vom girokonto.at - Bericht im Internet.
BEZIRK BADEN. "Euronet bedeutet Bargeld für alle und noch viel mehr!" So wirbt der Bankomatanbieter Euronet auf der Seite www.geldautomat.de für seinen Service. Der ist allerdings ab sofort kostenpflichtig. Pro Bankomatbehebung bei einem Euronet-Bankomaten werden 1,95 Euro Gebühren fällig. Informiert wird darüber erst im Kleingedruckten des letzten Schrittes der Geldbehebungstransaktion. In Österreich sind rund 70 Euronet-Bankomaten aufgestellt, zwei davon auch im Bezirk Baden - und zwar in den Merkurmärkten von Baden und Bad Vöslau. Bislang sind dies die beiden einzigen gebührenpflichtigen Euronet-Bankomaten, die in ganz Niederösterreich bekannt sind. Auf der Seite www.girokonto.at, von der diese Informationen stammen, kann man bekanntgeben, wenn man weitere Automaten findet. Auf jeden Fall heißt es ab sofort: An Bankomaten auf das Kleingedruckte achten, denn es ist nicht auszuschließen, dass weitere Anbieter nachziehen.
Laut Finanzminister ist es ja bislang nur garantiert, dass Bankomatbehebungen bei der eigenen Bank kostenfrei bleiben.
Wie standard.at am Mittwoch meldete, hat Rewe den Vertrag mit Euronet mittlerweile gekündigt. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat einen Musterbriefonline gestellt, mittels dem man Gebühren zurück verlangen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.