09.03.2016, 09:16 Uhr

Ein "Präsident" aus Enzesfeld

Die Republik sucht ihr Oberhaupt erst, die Region Triestingtal hat ihre Präsidenten längst gefunden.

STEINFELD (les). Bei der Wahl zum Bundespräsidenten werden vermutlich sechs Kandidaten antreten - so viele wie noch nie. Überhaupt ist Österreich das Land der Präsidenten. Kleintierzüchter, Hobbykicker bis hin zu Blasmusikanten - alle legen die Führung in die erfahrenen Hände ihrer Präsidenten. Die Bezirksblätter haben die „Präsis" im Triestingtal besucht und sie gefragt, was gute Anführer ausmacht.

Präsident der Masken
Einer davon ist Danny Schneedörfler (27) aus Enzesfeld-Lindabrunn. Der groß gewachsene Bursch gründete mit 17 den Leobersdorfer Brauchtumsverein "Mordred Pass" und ist seither der "Präsi" seiner Perchtenmannschaft: "Mir gefiel der Stil des Vereins, bei dem ich vorher dabei war nicht mehr und deshalb habe ich kurzerhand meinen eigenen gegründet. Wir sind in ganz Österreich unterwegs und feiern heuer unser zehnjähriges Bestehen." Aktuell besteht "Mordred Pass" aus 15 festen Mitgliedern, die Danny mit strenger aber gerechter Hand "regiert".

Hilfe im eigenen Land
Welche Fähigkeiten muss denn ein guter Präsident verinnerlichen? "Meine Mitglieder schätzen meine Direktheit. Wenn Situationen auftreten, die nicht in Ordnung sind, dann sage ich das meinen Leuten auch immer gleich und ganz direkt. Sagen wir so: Ich bin hart, aber gerecht", erklärt Danny augenzwinkernd und ergänzt: "Wir sind keine Einzelkämpfer und halten stets zusammen. Das ist das Wichtigste." Auch als Bundespräsident hätte der junge Enzesfelder klare Vorstellungen und Ziele: "Die soziale Unterstützung für Menschen im eigenen Land muss an vorderster Stelle stehen. Flüchtlinge, die wirklich Hilfe brauchen, sollten diese auch bekommen. Man darf dabei aber niemals vergessen, dass es auch bei uns sehr viele Menschen gibt, die teilweise wirklich dringend Hilfe benötigen."
0
1 Kommentarausblenden
1.092
Daniela Hofer aus Wieden | 09.03.2016 | 10:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.