08.05.2016, 15:59 Uhr

Erfolgreiche Schulaktion "Anne Frank" im Cinema Paradiso

Helga Feldner-Busztin mit Schülern im Cinema Paradiso Baden. (Foto: Cinema Paradiso)
BEZIRK BADEN. In Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium und der Aktion erinnern.at nahmen mehr als 1.200 Schüler und 35 Lehrkräfte an den Fimlvorführungen im Cinema Paradiso Baden und St.Pölten teil. Im Anspruch konnten die Schüler direkt im Kinosaal mit Zeitzeugen und Überlebenden sprechen.

Die Zeitzeuginnen berichteten sehr berührend von ihren Schicksaal und beantworteten die Fragen der Schüler, wie etwa Helga Feldner-Busztin, geb. 1929, die im KZ Theresienstadt (Tschechoslowakei) interniert war und nur mit Glück dem Abtransport nach Auschwitz entkam. Aufgrund des eindrucksvollen Films und der besonderen Gelegenheit, mit jemand darüber sprechen zu können, der die Zeit selbst miterlebt hat, entwickelten sich an allen Tagen ein sehr intensives und eindrucksvolles Gespräch zwischen den Schülern und der Zeitzeugin. Die Schüler erhielten einen tiefen Einblick in die Zeit des NS-Regimes und der Verfolgung und Vernichtung der Juden. Auch nach dem offiziellen Ende des ca. 1-stündigen Gesprächs blieben viele Schüler noch im Kino, sprachen mit der Zeitzeugin und sahen sich mitgebrachte Dokumente aus der Zeit an. Zwei Zeitzeuginnen brachten auch den Judenstern mit, den sie damals als jüdische Kinder tragen mussten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.