09.03.2016, 11:29 Uhr

Gabis Bad Vöslauer Einkaufsblog vom 9. März 2016

Hallo, da bin ich wieder....
Vielleicht habt ihr euch schon gewundert - kaufe ich denn gar nichts mehr ein???
Nun, die Badesaison steht ja vor der Haustür (bei mir stimmt das sogar wortwörtlich, ich wohne ja 2 Minuten vom Vöslauer Thermalbad!) - und da will frau ja nicht unbedingt mit einem "brioche" um die Leibesmitte erscheinen. (Brioche ist die elegante französische ausdrucksweise für Bäuchlein :-), wie ich gestern im französisch-Kurs gelernt habe)

Also hab ich Kalorien und Einkäufe gespart. Und ja, es gab ein paar Produkte aus Mamas Küche :-)....

Montag, 7. März: Dafür habe ich mich am Montag bei Christine Josefy in der Mühlgasse (Weltenstern und Götterfunke) mit Bachblütenessenzen-Nachschub eingedeckt - gegen meine Frühjahrsmüdigkeit. Ihre Blütenmischung hatte - glaubt es oder nicht - tatsächlich eine gute Wirkung. Gar nicht im Sinne, dass ich nicht frühjahrsmüde war, aber: Ich konnte es akzeptieren und bin eben etwas leiser getreten. Das hat mir gut getan.
Ich habe um 39 Euro zwei neue Fläschchenn bekommen, eines davon mit Red Bull-Wirkung, was ich aber erst einmal wirklich benötigt habe - nämlich Montag Abend, vor einer Diskussion bei Frau in der Wirtschaft in der neuen Wirtschaftskammer in der Badener Bahngasse 8. Da wurden zwei meiner Kollegen und ich über unsere Arbeit interviewt - hat übrigens sehr Spaß gemacht. Und mein Einkaufs-Blog hat sich sogar bis Baden herumgesprochen...

Mittwoch, 9. März: Heute also Mittwoch, ich war in der Apotheke zum Erlöser, um ein Arztrezept einzulösen, ich traf dort eine liebe Bekannte, die auch gerne meine Vöslauer Einkaufserlebnisse verfolgt. Sie leidet schon unter Pollenallergie. Eh ein Wahnsinn, wie früh heuer alles blüht... Sicher ein Monat zu früh.
In der "Apotheke zum Erlöser" - übrigens ein wunderschönes Biedermeierhaus (www.apotheke-erloeser.at), das 2012 barrierefrei zugänglich gemacht wurde und einen kleinen Schaugarten hat - stehen noch die Halskratz-Pastillen für die aktuelle Grippewelle und Vitamin D3. ""Ich hab davon gehört - Vitamin D soll auch gut gegen Frühjahrsmüdigkeit sein", frage ich die Apothekerin, Mag. Ilse Wunderlich. "Ja, und macht auch gute Stimmung," sagt Mag. Wunderlich. "Ist es auch gut, Vitamin D zu nehmen, wenn man eh viel draußen war im Winter?" frage ich. Frau Wunderlich: "Ja, denn im Gegensatz zum Sommer gehen wir ja nur gut bekleidet an die frische Luft. Die ganze Körperoberfläche müsste normal über Sonne und Licht und Luft Vitamin D aufnehmen." Das leuchtet mir ein. Ich werde morgen meine Rezeptmischung abholen und vielleicht Vitamin D ausprobieren. (Kosten für ein Rezept: 5,70 - Rezeptgebühr aktuell seit heuer)

Ideal gelegen ist der Nahversorger Annamühle, gleich neben der Apotheke. Da ich ja nicht überhaupt nichts essen kann, kaufe ich Brot, Butter und Topfen (6,50 Euro) - wie gesund, nicht wahr? Filial-Chefin Martina Binder stempelt meinen Einkaufspass. Für alle Einkäufe über 4 Euro bekommt man so einen Stempel und wenn die Karte voll ist, gibt's einen Rabatt für diesen Einkauf.

Negativ-Erlebnis der letzten Tage - wieder einmal der Verkehr: Als ich Montag zu Mittag (also durchaus keine Verkehrsstoßzeit) durch das Vöslauer Zentrum fuhr, stand vor mir ein riesiger NÖM-Milchwagen an der Kreuzung zur Hochstraße neben einem Autobus. Und wie's der Teufel so will, als die Ampel endlich auf Grün schaltete, kamen mir aus der anderen Richtung (Kottingbrunn) noch zwei Lkw entgegen. Da fragte ich mich schon: Gibt es nicht ein Lkw-Fahrverbot im Vöslauer Zentrum? Ich weiß schon, Zulieferer ausgenommen. Aber was hat der NÖM-Milchwagen hier verloren?
Ich erinnerte mich an mein Gespräch mit Frau Schöfberger vom Living Room. Wie hatte sie gesagt: Das Hauptproblem für ihr ebenerdig gelegenes Geschäft in der Hochstraße sei der Lkw-Verkehr - laut und stinkig. Ja, und Fußgänger und Radfahrer kommen auch symbolisch unter die Räder.

Jetzt, wo die Tage milder werden, möchte ich übrigens auch allmählich auf Einkäufe mit dem Fahrrad "umstellen". Erstens unterstütze ich meine "Frühlingsfit-Kur" und zweitens möchte ich meine Einkaufserlebnisse um einen neuen Aspekt erweitern.

So, fertig für heute - genießt wenn möglich, den schönen Sonnentag.

Was ist der Bad Vöslauer Einkaufs-Blog: Hier geht's zu meinen Motiven.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.