22.07.2016, 15:53 Uhr

Liste Flammer renoviert die „Kleine Waldandacht“

m Bild v.l.n.r.: GR Andreas Brokx, BGM Christoph Prinz, GR Manuela Rosenbichler, GR Thomas Schneider, GR. a. D. Josef Tretthann (LISTE Flammer) (Foto: Liste Flammer)
BAD VÖSLAU. Die „Kleine Waldandacht“ beim Bad Vöslauer Kurpark zählt zu jenen Platzerln der Kurstadt Bad Vöslau, an denen eine besondere Ruhe, Spiritualität und Muße spürbar ist. Es ist unbekannt, wann genau die kleine Waldandacht – früher wurde sie auch die „Nahe Waldandacht“ genannt - entstand. Sie wurde zuletzt 1994 renoviert und seither immer wieder von Freiwilligen betreut und gepflegt.
Angeregt durch Frau Viktoria Brandner, die sich in den letzten Jahren um diesen Platz angenommen hat, ergriff Bgm. Christoph Prinz die Initiative und führte mit einigen Mitgliedern der LISTE Flammer ehrenamtlich eine Verschönerungsaktion dieser naturnahen Andachtsstätte in unserer Stadt durch. Überwuchernde Büsche und Sträucher wurden entfernt und andere an neuer Stelle gepflanzt, Steine geschlichtet, Bilder und Devotionalien, die sich über die Jahre angesammelt hatten, wurden gereinigt und wieder arrangiert. Bgm. Prinz erledigte den Neuanstrich der Bildmarterl und des großen Schmiedeeisen-Kreuzes. GR a. D. und Tischlermeister Josef Tretthann übernahm, wie bereits an anderer Stelle bei Renovierungsarbeiten und Verschönerungsaktionen, z. B. beim Pestmarterl in Gainfarn die „handwerkliche und praktische Gesamtleitung“ der LISTE Flammer.
Der LISTE Flammer ist es ein Anliegen diesen besonderen Ort weiter zu erhalten und auch künftig bei der Pflege mitzuhelfen. Für den September ist eine Zusammenkunft und eine Segnung bei der kleinen Waldandacht vorgesehen. Auch ein kleiner „Christbaum“, der schon früher bestand und immer wieder von Besuchern geschmückt wurde, wird noch im Herbst neu gepflanzt.
I
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.