08.06.2016, 12:54 Uhr

Nächtlicher Fahrzeug Vollbrand

(Aussendung der FF Baden-Weikersdorf). In der Nacht auf heute dem 08. Juni 2016 wurde die Einsatzmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Baden Weikersdorf neuerlich zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Gegen ca. 03:30 Uhr geriet ein im Ortsteil Baden Weikersdorf abgestellter Kleintransporter aus bislang unbekannter Ursache plötzlich in Brand. Ein vorbeikommender Zeitungs-Zusteller sowie Anrainer, die durch seltsame Geräusche geweckt wurden, endeckten den bereits vorgeschrittenen Fahrzeugbrand und verständigten über Notruf 122 die Feuerwehr.

Als nur wenige Minuten nach der Alarmierung das erste Tanklöschfahrzeug der FF Baden Weikersdorf am Einsatzort eintraf, stand das geparkte Fahrzeug bereits in Vollbrand und meterhohe Flammen erhellten den Straßenzug. Auslaufender brennender Treibstoff floss in Richtung eines Kanalschachtes. Über dem brennenden Fahrzeug verläuft eine Versorgungsleitung und Flammen hatten bereits auch auf einen nahestehen Baum übergegriffen. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte ein, vor dem brennenden Kleintransporter, ebenfalls abgestelltes Fahrzeug von dessen Besitzer auf die Seite gestellt werden. Durch die große Strahlungshitze wurde aber dieses Fahrzeug im Heckbereich erheblich beschädigt. Umgehend lies der Fahrzeugkommandant des Hilfeleistungsfahrzeuges (HLFA3) Oberbrandmeister Gerhard Filip eine Schnellangriffslöschleitung mit Zumischung von Spezial Mehrbereichs-Löschschaummittel AF3 (als Netzmittel) unter Atemschutz zu dem in Vollbrand stehenden Pkw vornehmen, um die weitere Ausbreitung einzudämmen. Da gerade bei diesem Fahrzeugtyp auch eine größere Menge an Speziallegierungen verbaut ist, entschied er eine zusätzliche Mittelschaum Löschleitung vorzutragen. Umgehend konnte dadurch der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die nachgerückte Mannschaft unterstützen die Löscharbeiten. Mittels der Wärmebildkamera konnten sämtliche Glutnester aufgefunden und ebenfalls abgelöscht werden. Der Kleintransporter brannte jedoch komplett aus. Das Übergreifen des Brandes auf ein angrenzendes Wohnhaus, sowie die weitere Brandausbreitung auf einem Baum, konnte erfolgreich verhindert werden. Beamte der Stadtpolizei Baden nahmen in der Nacht die ersten Erhebungen auch über die Brandursache auf. Der Feuerwehreinsatz konnte gegen 05 Uhr früh beendet werden.

Fotocredit: BFK Baden / Stefan Schneider

www.bfkdo-baden.comzu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.