21.03.2016, 10:11 Uhr

Royal Air Force wedelt in Alpendorf

Sergeant Dan Bracegirdle ist derzeit mit Soldaten der Royal Air Force in Alpendorf und Umgebung unterwegs. (Foto: Bracegirdle)

Gerhard Viehauser organisiert Trips für englische Soldaten im Pongau.

120 Soldaten der Royal Air Force nutzen im Laufe dieses Winters die Pisten der Alpendorf Bergbahnen. Die Soldaten aus Großbritannien und Nordirland kommen seit 2004 regelmäßig in den Pongau, um zu trainieren, Teambuilding-Einheiten zu absolvieren aber auch auszuspannen. Die Frauen und Männer kommen vor oder nach einem Einsatz im Ausland nach St. Johann. Die Royal Air Force sind die Luftstreitkräfte des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland.

Gesamtes Angebot genutzt

Der Mann, der diese Kooperation inszeniert hat und heute noch als Organisator vor Ort fungiert, ist Gerhard Viehauser vom Snowshop in Alpendorf. "Der Kontakt ergab sich damals über einen Skilehrer aus England. 2004 begann die Kooperation als Sommertermin, heute kommen die Soldaten im Winter und nutzen all unsere Angebote, wie auch diverse Skigebiete im Pongau", erklärt Viehauser.

Lob für St. Johann Alpendorf

"Wir kommen gerne hier her, weil alles so gut organisiert ist, die Wege zu den Pisten kurz sind und wir von Alpendorf aus so viele Skigebiete befahren können. Das Skigebiet ist unvergleichbar", erklärt Sergeant Dan Bracegirdle, der aktuell mit 46 Soldaten im Pongau unterwegs ist. Außerdem würden Bergbahnen, Pistendienst und Vermieter hier einen tollen Job machen.

Sommertermin geplant

"Die Regimente gehen mit Guides skifahren, machen Skitouren und Schneeschuhwanderungen", weiß Organisator Gerhard Viehauser, der sich dafür einsetzt, auch im Sommer wieder Regimente der Royal Air Force nach St. Johann zu bringen: "Dann stehen Paragleiten, Rafting, Wanderungen und Canyoning auf dem Programm."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.