27.06.2016, 16:05 Uhr

Tage der offenen Gartentür - Gemma Garten schau'n in Bad Vöslau

im Capitulare Garten lauschten die Besucher einem stimmungsvollen Flötenkonzert
Am Wochenende hieß es in Bad Vöslau wieder: Gemma Garten schau’n! Ausgewählte private und öffentliche Gärten öffneten ihre Gartentür für interessierte Besucherinnen und Besucher. Trotz tropischer Temperaturen fanden sich diese zahlreich in den Gärten ein – sogar eine sechsköpfige Gruppe aus Vorarlberg wurde gesichtet. Zu entdecken gab es so einiges, zum Beispiel den artenvielfältigen Garten von Gerti Pellegrini, den stein-reichen Garten von Inge Kosa und Charly Rodler oder den gemütliche Garten mit exklusiver Sommerlounge von der Familie Proske. Maria Hlavac zeigte ihren Gästen ein kreativ-gestaltetes Blumenparadies und die Familie Jarisch punktete mit einem vielfältig-ideenreichen Garten samt Poesie-Ecke und Hildegard-von-Bingen-Beet. Beim Ökogarten Gainfarn wurde mit regionalen Gemüseschmankerl gegrillt und die Kinder der Volksschule Gainfarn präsentierten ihre eigens angelegten Hochbeete und lockten mit einem gesunden Buffet. Bei der Gärtnerei Fransche konnte man sich bei einem Natur-im-Garten Stand informieren und im Capitulare Garten lauschten die Besucher einem stimmungsvollen Flötenkonzert. Mag. Wunderlich von der Apotheke zum Erlöser verköstigte durstige Besucher mit kühlem Tee und wusste allerhand über ihr Kräutergärtchen zu berichten. Museumsleiterin Dr. Silke Ebster führte durch den baumreichen Vöslauer Friedhof, getreu Heinrich Heine "Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte".
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.