21.03.2016, 17:13 Uhr

"Paris war ein Geschenk"

Rolf Majcen, Treppenläufer aus Teesdorf, berichtet von seinem Run auf den Eiffelturm: "Mein 80. unterschiedliches Bauwerk im 121. Treppenlauf-Wettkampf … Ich bin einfach nur glücklich, dass ich dieses weltweit einzigartige Freiluftspektakel noch in meiner Karriere erleben durfte… Goldener Eiffelturm, Windstille am Start und je höher man über die Freiluft-Treppen kam desto stärker blies der Wind, verwandelte den Treppenlauf in einen hochalpinen Berglauf über ein Kreuz und Quer von Eisentreppen, Blitzlichtgewitter der Medienvertreter, 100.000e Volt Scheinwerfer-Beleuchtung im Turm und außerhalb der Eisenkonstruktion die nächtlichen Lichter von Paris. Im Ziel: Für einige Minuten lebt man auf einer höheren Ebene der Existenz, auf einer viel wilderen, glücklicheren. Aus sportlicher Sicht bin ich mit Platz 25 über die 1650 Stufen und einer Laufzeit von unter 10 Minuten im stärkst besetztesten Treppenlauf aller Zeiten sehr zufrieden…Die französische Presse hat sich über meine Teilnahme gefreut, kein Sportler weltweit hat mehr Treppenläufe bestritten, keiner hat mehr unterschiedliche Gebäude belaufen. Sie brachten unter „les image de jour“ mein Foto im Turm…"
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.