08.04.2016, 19:47 Uhr

10 Millionen für Hotel Schloss Weikersdorf

BADEN. Die Gerstner-Gruppe will 10 Millionen Euro in Ausbau und Modernisierung von Hotel Schloss Weikersdorf investieren. "Der Anspruch ist, das erste Haus am Platz und ein touristischer Motor zu sein", so Eigentümer Oliver Braun, der sich vor einigen Jahren in das Hotel "verliebte". Geplant ist, die Zimmer von derzeit 99 auf 150 bis 200 aufzustocken und zu modernisieren. "Badezimmer mit vier Quadratmetern sind heute nicht mehr Top-Standard, eher schon sollen allein die Duschen so groß sein. Aber wir bauen keine Zweierduschen - einer unserer Schwerpunkte soll ja Kongresstourismus sein", schmunzelt Oliver Braun.
Geplant sind Modernisierung und Zubau (inklusive Verbindungsgang zum Spa-Bereich) in Absprache mit dem Denkmalschutz bei laufendem Betrieb. Spätestens Ende 2018 soll dann das neue Hotel Schloss Weikersdorf fertig sein - und unter diesem Namen als Hotel der Gerstner-Gruppe (wie z. B. auch das De France an der Wiener Ringstraße) geführt werden.
"Mit dem aufgestockten Bettenangebot im Hotel Schloss Weikersdorf wird Baden als Kongressdestination wieder attraktiver, können dann doch die Teilnehmer großer Tagungen an einem Platz untergebracht werden", ist Oliver Braun zuversichtlich. Die zweite Zielgruppe sind erholungsuchende Großstädter. "Wir wollen sie für Kurzurlaube noch vor den Thermenhotels im Burgenland und in der Steiermark abfangen." Langfristig erwartet man das Wiederaufblühen des russischen Marktes.

Staska: rosige Zukunft

Bürgermeister Kurt Staska (ÖVP) ist die Freude über diese Entwicklung anzusehen: "Badens Tourismus blickt in eine rosige Zukunft, das kann man hier von der Terrasse im Hotel Schloss Weikersdorf schon jetzt tun". Das Hotel Schloss Weikersdorf liegt am Rand des Rosariums.

Weniger rosig sehen die Zukunft die Anrainer eines 13.000 Quadratmeter großen areals in der Trostgasse in Baden . Diesen Grund (das ehemalige Hotel Caruso) hat die Gerstner Gruppe auch gekauft, offenbar mit dem Ziel Wohnbau zu errichten. Eine geplante Umwidmung von Bauland Tourismus auf Bauland Wohngebiet wurde erst kürzlich nach Protesten und einem Aufschrei von wir Badener Stadtrat August Breininger zurückgestellt. Laut Breininger soll abgewartet werden, ob die hotelerweiterung in weikersdorf tatsächlich kommt. Und erst dann soll über die Trostgasse weiter diskutiert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.