09.09.2016, 08:07 Uhr

Tag der offenen Tür in der Jobwerkstatt im BFI NÖ Bildungscenter Traiskirchen Süd

v.l. Stadträtin von Traiskirchen Manuela Rommer-Sauerzapf, Geschäftsstellenleiterin des AMS Baden Claudia Schweiger, Bürgermeister von Traiskirchen Andreas Babler, MSc, BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach und AMS Beraterin Claudia Steinberger sowie Jobwerkstatt-Teilnehmer Jürgen Kienzer
Traiskirchen: BFI Bildungscenter | Am 1. September 2016 wurde im Bildungscenter Traiskirchen des BFI NÖ mit einem „Tag der offenen Tür“ die Jobwerkstatt präsentiert. In diesem Rahmen konnten die TeilnehmerInnen den Gästen mit selbstgefertigten Werkstücken ihre handwerklichen Fähigkeiten präsentieren.
BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach führte die Gäste, darunter auch Bürgermeister von Traiskirchen Andreas Babler, MSc, durch die von den MalerInnen in Ausbildung gestalteten Räume und präsentierte die positiven Fortschritte der Jugendlichen in der Jobwerkstatt: „Seit dem Start der Maßnahme im Oktober 2014 konnten von den rund 85 TeilnehmerInnen der Jobwerkstatt rund 30 TeilnehmerInnen in einen Job weitervermittelt werden, weiteren 40 Jugendlichen wurde eine weiterführende Qualifizierung ermöglicht.“

Die Jobwerkstatt ist ein modulares Jugendprojekt mit insgesamt 64 Plätzen an den Standorten des BFI NÖ in Traiskirchen und Wr. Neustadt. Den Jugendlichen werden vier Fachbereiche bzw. Werkstätten angeboten, die als inhaltlich übergreifendes aktives Projekt aufgebaut sind: Gastronomie inkl. Catering, Handel-Verkauf-Verwaltung-Organisation-Grafik, Handwerk (Holz- und Kleinreparatur) und Kreativ- und Textilabteilung.

Ein weiteres erfolgreiches und etabliertes Jugendprojekt des BFI NÖ ist die Überbetriebliche Lehrausbildung. Diese wird wie die Jobwerkstatt im Auftrag des AMS NÖ durchgeführt. „In den Überbetrieblichen Lehrwerkstätten haben seit dem Maßnahmenstart insgesamt rund 350 Jugendliche ihre Lehrabschlussprüfung positiv absolviert, dies entspricht einer Erfolgsquote von 95 Prozent, darüber hinaus wurden rund 180 Lehrlinge noch während ihrer Ausbildungszeit in ein reguläres Lehr- oder Arbeitsverhältnis übernommen,“ veranschaulichen die Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die positive Bilanz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.