04.05.2016, 10:27 Uhr

Weltweit einmalige Lösungen aus Leobersdorf

DI Dr. Doris Agneter (GF tecnet equity), Arnold Kopitar (GF nxtControl), Landesrätin Dr.in Petra Bohuslav. (Foto: tecnet)

Landesrätin Bohuslav besuchte das in Leobersdorf ansässige international aufstrebende Software-Unternehmen nxtControl.

BEZIRK BADEN. Durch die voranschreitende Digitalisierung werden immer mehr Geräte „intelligent“ und die Projektierung dieser Anlagen immer komplexer. Der Leobersdorfer Firma nxtControl ist es gelungen, für diese Problemstellungen eine weltweit einmalige Lösung, die auf einem neuen Standard und einem objekt-orientierten Engineering basiert, zu entwickeln. Mit dieser Software werden moderne Industrie 4.0 Anlagen flexibler gestaltet und effizient umgesetzt. Die Vorteile sind schnelleres Engineering, flexiblere Lösungen und niedrigere Kosten.

Wirtschaftslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav zeigt sich begeistert: „ Niederösterreich braucht Unternehmen wie nxtControl, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung annehmen“. In Niederösterreich wurde nun eine gemeinsame Initiative mit Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung rund um Industrie 4.0 gesetzt“, erklärt Bohuslav, „um die heimischen Unternehmen bei den Herausforderungen und Chancen die sich aus diesen neuen Entwicklungen ergeben bestmöglich zu unterstützen, zu sensibilisieren und sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.“

Die nxtControl GmbH wurde Mitte 2007 von einem eingespielten Techniker-Team rund um Horst Mayer gegründet. Ende 2009 ist tecnet equity als Investor gemeinsam mit einem erfahrenen Business Angel eingestiegen. Neben den Investoren wurde das Unternehmen mit einer NÖBEG Startfinanzierung sowie Mittel von Austria Wirtschaftsservice und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gefördert.

Für DI Dr.in Doris Agneter, Geschäftsführerin tecnet equity ist klar: „Das top-motivierte Team der nxtControl hat es geschafft, als Niederösterreichisches Technologie-Start-up am internationalen Automatisierungsmarkt mit einem objektorientierten Steuerungsansatz einen neuen Standard zu setzen.“
Mit dieser Technologie ist nxtControl in den vergangenen Jahren zum internationalen Technologieführer bei der neuen Industrienorm IEC61499 aufgestiegen, was auch die Mitwirkung an zahlreichen EU-Projekten zeigt. Mit ihrer Softwarelösung hat sich die Firma eine breite internationale Kundenbasis erarbeitet.
„Wir sind anerkannte Experten in dem was wir tun - motiviert, kreativ und leidenschaftlich. Damit begeistern wir die Global Player der Automatisierungsindustrie. Arnold Kopitar, Geschäftsführer von nxtControl. „Unsere Software für verteilte Steuerungssysteme ist Basistechnologie für Industrie 4.0 Anlagen. Aber ohne die finanzielle Unterstützung, Beratung und die Rückendeckung unserer Investoren, hätten wir es nicht bis hierher geschafft.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.