Bio-Müsli-Spross will expandieren

Florian Zagler hat viel vor: Sein Bio-Müsli soll in Zukunft in jedem Supermarkt zu finden sein.

BRAUNAU (höll). 33 Jahre ist es her, dass Alois Zagler in Braunau einen von Österreichs ersten Bio-Märkten eröffnete. "Damals waren Bio-Lebensmittel noch Mangelware und mein Vater produzierte kurzerhand vieles selbst – viele nannten ihn einen Spinner", erinnert sich Zaglers 28-jähriger Sohn Florian. Von Zaglers Produkten hat sich das Bio-Müsli bis heute als Verkaufsschlager etabliert. Vom "Spinner" kann heute keine Rede mehr sein: Mittlerweile produziert Zagler über 100 Tonnen Müsli pro Jahr und beliefert Märkte im gesamten deutschsprachigen Raum: "Die Nachfrage ist enorm. Wir könnten mindestens das Doppelte verkaufen, wenn wir die Kapazitäten hätten", so Florian Zagler.

Hier kommt der Junior ins Spiel: "Wir trennen künftig den Bio-Einzelhandel von der Müsli-Produktion. Derzeit wird das Müsli im Geschäft in Braunau zusammengemischt. Aber hier platzen wir aus allen Nähten", erklärt der "Müslibär", wie ihn seine Freunde nennen. Noch in diesem Jahr sollen die Produktion umziehen und neue Mitarbeiter eingestellt werden. "Mein Ziel ist es, die Marke Zagler im gesamten deutschsprachigen Raum als die Bio-Müslimarke zu etablieren", berichtet Zagler über seine ehrgeizigen Pläne. Bereits jetzt beliefert das Braunauer Unternehmen sämtliche Supermärkte im Land.

Zwölf Sorten Müsli stellt der Familienbetrieb her. Der unangefochtene Verkaufshit ist das "Bio-Honigmüsli". 2012 wurde es vom Gourmetmagazin "Falstaff" als bestes Bioprodukt ausgezeichnet.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.