01.08.2016, 12:00 Uhr

Aktuelle Trends bei Männerunterwäsche

Ein V-Ausschnitt ist moderner als ein Rundhalsausschnitt. (Foto: Palmers/Bautenbacher)

Pants und Shorts sind modern. Grundsätzlich ändert sich bei den Ausführungen wenig.

BRAUNAU. Während sich die Trends bei Farbe und Material von Männerunterwäsche laufend wandeln, ändert sich bei den Ausführungen generell wenig.
So sind Pants nach wie vor beliebt. "Besonders sportliche Ausführungen mit aufgestepptem Bundgummi setzen sich durch", weiß Stefanie Bautenbacher von Palmers Bautenbacher in Braunau.
Unter dem Hemd ist ein V-Ausschnitt moderner als ein Rundhalsausschnitt. Deshalb empfiehlt die Expertin Unterhemden mit V-Ausschnitt, je nach Belieben kurzärmlig, langärmlig oder ohne Ärmel.

Außerdem liegen Pants mit anlassbezogenen Motiven im Trend. "Trachtig" kann die Unterwäsche sein, in einigen Monaten dann auch mit einem Nikolaus-Motiv versehen oder weihnachtlich.
Mit blau, grün, schwarz und grau kann man(n) farblich nichts falsch machen. Bautenbacher erklärt: "Im Herbst sind die Farben meist gedämpfter als jetzt im Sommer. Olivgrün und Nachtblau sind dann im Kommen."
Lässige Musterprints, also unzählige Streifenvariationen und vor allem das Karo, werden sich durch die Herbst-/Winterkollektionen dieses Jahres ziehen.

Bequem und praktisch

"Bei Herrenunterwäsche gibt es viele tolle Materialien. Mikro-Modal zum Beispiel. Es ist besonders weich, angenehm zu tragen und zeichnet sich nicht durch – also ideal für den Sommer", weiß Stefanie Bautenbacher. Für kühlere Tage rät sie zu Unterwäsche aus Miyabi, einer neuen Faser. Diese ist hauchdünn und wärmend. Denn leichte, anpassungsfähige und elastische Materialien werden von Männern grundsätzlich bevorzugt.
Immerhin muss die Unterwäsche sexy, vor allem aber funktionell und angenehm zu tragen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.