24.04.2016, 10:00 Uhr

Rezept: Spargel trifft Maibock

Spargel trifft Maibock: Ein wunderbares Frühlingsgericht von der Nudelkuchl in Braunau.

Ein Rezepttipp von der Nudelkuchl in Braunau:

BRAUNAU (ach). Ab Mai darf das männliche, einjährige Reh erlegt werden. Das zarte, mürbe und saftige Fleisch wird dann in den heimischen Küchen zu köstlichen Speisen verarbeitet. Auch Spargel hat derzeit Hochsaison. Die weißen und grünen Stangen gelten als wahrlich königliches Gemüse.

„Wir kaufen die Maiböcke von der Jägerschaft aus der Umgebung. Beim Spargel ziehen wir das Gemüse aus dem Marchfeld vor. Spargel und Maibock sind eine wunderbare Kombination“, schwärmt Jochen Reumüller, Küchenchef vom Nudelkuchl, der für unsere Leser ein wunderbares Frühlingsgericht preis gibt.

Rücken vom Maibock auf Rahmspargel mit Kartoffel-Bärlauch Gratin
Rezeptangaben für vier Personen

Zutaten: 1 Rehrücken, Salz, Pfeffer, Wildgewürz, frische Kräuter.
Rahmspargel: 16 Stangen weißer Spargel, ¼ l Weißwein, Creme Fraiche, ¼ l Obers, 1 Zwiebel.
Kartoffel-Gratin: 5 Kartoffeln, ¼ l Obers, Parmesan, Bärlauch.

Zubereitung: Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und im Obers und der Hälfte des Parmesans bissfest köcheln. In eine feuerfeste Form füllen und im Backrohr bei 150 Grad weiter backen. Gewaschenen, geschnittenen Bärlauch dazugeben, mit restlichem Parmesan bestreuen und goldgelb überbacken.

Spargel putzen, kochen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel würfeln, in Olivenöl anschwitzen, mit etwas Mehl stauben und einem Viertel Liter Weißwein ablöschen. Mit Obers gut einkochen lassen, einem Esslöffel Creme Fraiche verfeinern und einem Mixstab pürieren. Spargelstücke zufügen und eventuell mit frischen Kräutern verfeinern.

Rehrücken gut salzen und pfeffern. In einer Pfanne mit Olivenöl scharf anbraten bis er schön braun ist. Nach dem Anbraten den Rehrücken für 10 bis 15 Minuten bei 120 Grad ins Backrohr geben. Er soll innen noch rosa sein. Frische Kräuter zufügen.

Rehrücken in Tranchen (fingerdicke Scheiben) schneiden und mit den Beilagen dekorativ anrichten.

Wir wünschen gutes Gelingen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.