24.06.2016, 19:27 Uhr

Zünd‘ ma uns a Pfeiferl an

Welche Basiskräuter, Kopf- und Bauchnoten-Kräuter harmonieren? Helene Kücher weiß darüber Bescheid. (Foto: Gregor Kücher)
MINING. Wie raucht es sich mit heimischen Kräutern auf historischem Boden? „Zünd' ma uns a Pfeiferl an“ lautet die Themenführung von Helene Kücher. Als Kräuterweiblein verkleidet, empfängt die ausgebildete Kräuterpädagogin die Teilnehmer und nimmt sie auf amüsante Weise mit in die Zeit des Pfeifenmachers während des Österreichischen Erbfolgekrieges.

Beim Kräutersammeln breitet Helene Kücher ihr fachkundiges Wissen rund ums Rauchkraut, geeignete Qualmkräuter und Knasterzutaten aus. Welche heimischen Kräuter eignen sich und was stopft der Bauer in den Pfeifenkopf nach getaner Arbeit? Bevor man sich versieht, sitzt man mit einer Tonpfeife in der Hand beim Löwenkopf in der Gartenanlage von Burg Frauenstein und „zündet sich a Pfeiferl an“. Ein nicht alltägliches Erlebnis.

Termine:
1. und 2. Juli 2016
29. und 30. Juli 2016
jeweils von 18 bis 20 Uhr
Treffpunkt: Quellstein Löwenkopf, Burg Frauenstein
Kosten: 8 Euro inklusive Tonpfeife
Anmeldung: Helene Kücher, Tel. 0677/61166736

Fotos: Gregor Kücher
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.