04.04.2016, 20:30 Uhr

Stammtisch und Kurangebot für Pflegende Angehörige

Die Kurgäste können während ihres Aufenthaltes ihre in der Nähe untergebrachten zu pflegenden Angehörige besuchen. (Foto: Caritas OÖ)
BEZIRK (ebba). Pflegende Angehörige nehmen eine hohe psychische und physische Belastung auf sich, um pflegebedürftigen Familienmitgliedern das Leben zu Hause zu ermöglichen. Unterstützung in dieser schwierigen Situation bietet der Stammtisch für Pflegende Angehörige.

Einmal im Monat für zwei Stunden treffen sich pflegende Angehörige in einem Raum der Volkshilfe Braunau. In entspannter Atmosphäre können sich die Teilnehmer informieren, Erfahrungen austauschen und Entlastungsangebote nutzen.

Der Pflegealltag zuhause und die Belastungen lassen oft unterschiedlichste Fragen und Unsicherheiten bei den Pflegenden entstehen. Sich mitzuteilen und zu wissen, dass man in schwierigen Situationen nicht alleine ist, kann Kraft geben.

Die diplomierten Gesundheits- und Krankenschwestern geben Tipps zur Pflege und laden Fachleute zu spezifischen Themen und speziellen Fragen ein, die sich aus dem Gespräch der Stammtischteilnehmer ergeben. Sie stellen auch Kontakte zu entsprechenden Entlastungsangeboten her.

Stammtisch-Termine:
Regelmäßig der letzte Donnerstag im Monat (28. April, 30. Juni, 28. Juli 2016, ...)
Zeit: 19 bis 21 Uhr
Treffpunkt: Volkshilfe-Gruppenraum, Lerchenfeldgasse 6, 5280 Braunau
Geleitet und begleitet wird der Stammtisch von DGKS Barbara Huber, Tel. 0664/8234235

Spezielles Kur-Angebot für pflegende Angehörige

Auf Kur gehen und den zu pflegenden Angehörigen bestens betreut in der Nähe wissen? Das neue Angebot K.u.r.+ von Caritas OÖ ermöglicht dieses österreichweit einzigarte Gesundheitsprogramm in Bad Hall.

Menschen, die ihre Angehörigen pflegen, haben häufig Probleme mit dem Rücken oder dem Bewegungsapparat. „Die Pflege verlangt oft schweres Heben, dazu kommt natürlich auch die psychische Herausforderung, die eine Betreuung mit sich bringt“, weiß Sigrid Reiter, Regionalleitung der Mobilen Pflegedienste der Caritas im Bezirk Braunau. Deshalb sollten sich speziell pflegende Angehörige auch Zeit für ihre eigene Gesundheit nehmen und einen Kuraufenthalt in Anspruch nehmen.

„Das wird leider von vielen abgelehnt, weil sie ihre Angehörige im Zeitraum der Kur nicht „zurücklassen“ wollen. Weil uns die Gesundheitsprävention von pflegenden Angehörigen am Herzen liegt, haben wir K.u.r.+ entwickelt und konnten dafür das Eurothermen Resort Bad Hall mit dem Kurhotel Vitana in Bad Hall als Partner gewinnen“, so Andrea Anderlik, Geschäftsführerin der Caritas für Betreuung und Pflege in OÖ.

K.u.r.+ bedeutet, dass während des Kuraufenthalts im Kurhotel Vitana der/die Pflegebedürftige im Caritas-Seniorenwohnhaus Schloss Hall betreut wird. Der Kurgast nimmt täglich durchschnittlich vier medizinische Therapien in Anspruch. Die Behandlungen in Verbindung mit Jodsole legen den Schwerpunkt insbesondere auf den Stütz- und Bewegungsapparat sowie auf Atemwegserkrankungen. Gesunde Ernährung und Natur-Aktivprogramme runden das ganzheitliche Gesundheitsangebot ab. Daneben bleibt genug Zeit, um den Angehörigen im nur wenige Gehminuten entfernten Caritas-Seniorenwohnhaus zu besuchen und beispielsweise gemeinsame Spaziergänge im Kurpark zu unternehmen.

Die Kurzzeitpflege umfasst neben einem Einzelzimmer und der 24-Stunden-Betreuung eine abwechslungsreiche Tagesstruktur und viel Beschäftigung.

Wie komme ich zu K.u.r.+?

Bei K.u.r.+ wird auf herkömmlichen Weg beim Arzt ein Antrag für eine Kur in Bad Hall gestellt und anschließend an den Versicherungsträger weitergeleitet. Sobald der Termin fest steht, kann beim Caritas-Seniorenwohnhaus Schloss Hall ein Kurzzeitpflegeaufenthalt mit dem Hinweis auf K.u.r.+ beantragt werden. Sollte der Termin nicht möglich sein, wird ein anderer Zeitraum vereinbart und der/die Kurantragsteller/in erhält dafür sowohl von Schloss Hall als auch vom Kurhotel Vitana eine schriftliche Bestätigung. Der Tarif für die Kurzzeitpflege beträgt zirka 90 Euro pro Tag, zzgl. MwSt. und Pflegegeldzuschlag. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen gibt es eine Bundesförderung für die Ersatzpflege. Die Mitarbeiter des Seniorenwohnhauses Schloss Hall stehen für Auskünfte jederzeit zur Verfügung.

Nähere Informationen:
Caritas für Betreuung und Pflege

Seniorenwohnhaus Schloss Hall

Linzer Straße 1, 4540 Bad Hall

Tel. 07258/2574-60
E-Mail: schloss.hall@caritas-linz.at

Web: www.schloss-hall.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.