09.08.2016, 10:15 Uhr

10.000,00 Euro für die Flüchtlingshilfe

v.l.: Philipp Christov, Johann Neubauer und Iota Dimou
Dipl.-Ing. Johann Neubauer, Absolvent der HTL Braunau aus Geretsberg, Gründer und Geschäftsführer bei der Firma Pixida, hat mit seinem Unternehmen eine kreative Idee eines Studenten zur Flüchtlingshilfe unterstützt.

„Philipp Christovs, ein Münchner BWL-Student, hat vor einiger Zeit mit der Aktion ‚dasDosentelefon‘ eine recht kreative Idee geboren, um einen besseren und humaneren Umgang mit geflüchteten Menschen zu unterstützen. Er hat ein Dosentelefon gebastelt und dann eine Tauschkette gestartet um eine möglichst große Unterstützung für seine Idee zu bekommen. Aus dem Dosentelefon wurde ein Baby-Handprint-Gipsabdruck, dann ein Friseurgutschein, daraus ein hochwertiger Lederrucksack, dann folgte ein gebrauchter Smart und danach ein Gutschein für einen Image-Film, der wiederum von einem Gutschein einer Eventlocation abgelöst wurde. Diesen Gutschein hat dann unser Unternehmen um 10.000,00 Euro übernommen und Kunden, Kollegen, Freude und Partner zusammen mit dem Initiator zu einem großen Fest eingeladen, das dann zum Finale der Aktion wurde“, erzählt der HTL-Absolvent (5BN 1999), der mit seinem Unternehmen Pixida zukunftsorientierte Mobilitätskonzepte sowie IoT-basierte Anwendungen entwickelt und in Deutschland, den USA und Brasilien zusammen mit seiner Geschäftspartnerin Iota Dimou mehr als 100 Mitarbeiter/innen beschäftigt.

Die 10.000,00 Euro, die noch durch weitere Spenden beim Fest deutlich gesteigert wurden, kommen der Sozialgenossenschaft „Bellevue di Monaco“ in München zugute, die in der Münchner Innenstadt gerade ein Wohn- und Begegnungsprojekt realisieren. „Wir unterstützen sehr bewusst unterschiedliche Projekte“, erklärt Neubauer, „soziale Verantwortung wird in unserer Firma seit der Gründung großgeschrieben. Im Rahmen unseres Social Responsibility Konzepts haben wir schon Kinderhospize und Kindersportvereine gefördert und bemühen uns laufend neue Ideen zu realisieren. Unsere Mitarbeiter/innen können im Rahmen des ‚Pixida-Payroll-Giving‘ direkt Organisationen mit persönlichem Bezug unterstützen. Ich finde es wichtig, dass man sich bei so einem brisanten und gesellschaftlich relevanten Thema wie ‚Integration von Flüchtlingen‘ engagiert und ich freu‘ mich, dass wir dabei auch noch eine kreative Idee fördern konnten.“

Die Aktion von Philipp Christov hat große Aufmerksamkeit gefunden. So wurde z.B. vom Bayrischen Fernsehen ein eigener Beitrag gestaltet, der unter http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendsc... einsehbar ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.