17.05.2016, 21:49 Uhr

43. Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze

Am 13. Mai fand der 43. Landesbewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze statt. Um 07.00 Uhr hisste die Fahnendelegation aus dem Bezirk Braunau bei strömenden Regen die Fahne im Hof der Landesfeuerwehrschule. 468 Teilnehmer aus dem Land Oberösterreich stellten sich dieser Prüfung. 34 Teilnehmer/innen aus dem Bezirk Braunau haben mit dem Erwerb des FULA Bronze die Funk Grundausbildung, die sie mit dem Funklehrgang begonnen haben, abgeschlossen. 29 Kameraden/innen erreichten die 200 Punktegrenze, um im nächstes Jahr in Silber antreten zu dürfen.
Bezirkssieger wurde Franz David Seidl von der FF Feldkirchen b.M. mit der Höchstpunktezahl von 250 Punkten und einer Wertungszeit von 18:52 Minuten, womit er Rang 11 belegte.
Bei der Schlussveranstaltung, zu der alle Bezirksfeuerwehrkommandanten erschienen sind, stellte LBD Wolfgang Kronsteiner fest, dass bei diesem Landesbewerb die größte Anzahl der Teilnehmer mit der Höchstpunktezahl zu verzeichnen ist.
Das Bewerterteam aus dem Bezirk Braunau ;
HAW Josef Angelberger, OAW Wolfgang Stockinger, OAW Johannes Feichtenschlager, HBM Herbert Pommer, HBM Erika Weinberger, OBI Alfred Teichstätter, AW Stefan Priewasser, BI Jürgen Regl, OAW Albert Schindecker, und BI Roman Paischer, der seinen ersten Bewerb als Bewerter absolvierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.